#13

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

UNGLÜCKSZAHL ODER GLÜCKSBRINGER?

Die Band:

Seit den 90er Jahren zählen die Musiker aus Lugano im Kanton Tessin zu den großen Namen im europäischen Hard Rock. Jedes Studioalbum belegte den ersten Platz der Charts ihrer Heimat und Tourneen mit oder festigten den Ruf auch im restlichen Europa. Nach dem Tod ihres Sängers Steve Lee wagte die Band mit neuem Frontmann 2012 einen Neuanfang. Die Alben „“ und „“ konnten mühelos an den bisherigen Erfolgen anknüpfen. 

Das Album:

Rund drei Jahren nach ihrer musikalischen Silberhochzeit gehen Gotthard jetzt mit ihrem dreizehnten Studioalbum an den Start. Diesmal auch in direkter Konkurrenz zu den Kollegen von , die mit „“ ebenfalls ein neues Album fast zeitgleich vorgelegt haben. 

Seit Jahren bin ich ein Fan von Gotthard und auch Nic Meader hat sich nach dem Tod von Steve Lee hervorragend ins Bandgefüge eingepasst. Trotzdem war ich erstmals sehr skeptisch, denn mit dem im Vorfeld veröffentlichten Song „Missteria“ konnte ich nicht allzu viel anfangen. Zur Beruhigung kann man sagen, dass das Album besser ist. Mehr noch, warum man gerade den mit Abstand schwächsten Song als Single ausgewählt hat, wird wohl auf Dauer das Geheimnis der Eidgenossen bleiben. 

Im Großen und Ganzen bleiben sich Gotthard treu, auch wenn mir bei mehreren Titeln das gewisse Etwas fehlt. Titel wie „Bad News“, oder „Better Than Love“ sind schon gut, doch bei den restlichen Songs ragt zum einen keiner so wirklich hervor, zum anderen stellt sich nach einigen Durchläufen ein wenig Langeweile ein. Auf Balladenseite gibt es ein durchaus gelungenes Cover von („S.O.S.“), dass vor allem durch den stimmlich überragenden Nic Meader getragen wird und das countryhafte „Marry You“, dass ebenfalls von der unglaublichen Stimme Nic Meaders lebt. 

Trackliste:

01 – Bad News

02 – Everytime I Die

03 – Missteria

04 – 10.000 Faces

05 – S.O.S.

06 – Another Last Time

07 – Better Than Love

08 – Save The Date

09 – Marry You

10 – Man On A Mission

11 – No Time  To Cry

12 – I Can Say I‘m Sorry

13 – Rescue Me

Fazit:

Wie lange sich „“ auf meiner Playlist halten wird, vermag ich nicht zu sagen. Ich vermute aber, dass es nicht so lange sein wird. Zum einen gibt es von Gotthard bessere Alben, zum anderen haben gerade Shakra gezeigt, wie Hardrock mit richtig Bums geht. Allerdings ist die wirklich überragende Stimme von Nic Meader ein Grund, hin und wieder auf dieses Album zu hören. Der ganz große Wurf ist dieser dreizehnte Longplayer jedoch nicht geworden.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar