35 Anniversary Tour – Live In Poland

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Liveatmosphäre
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Songauswahl
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

NIE WAREN SIE BESSER!

Die Band:

Jeff Porcaro (Schlagzeug) und David Paich gründeten (Keyboards) in Los Angeles die Band . Zusammen mit (Gitarre), der sich in den Jahren zum musikalischen Mastermind der Band entwickeln sollte, Bobby Kimball (Gesang) und David Hungate (Bass) nahmen sie 1977 ihr Debütalbum auf, das ihnen gleich eine Grammynominierung als beste Newcomer einbrachte. Der internationale Durchbruch kam 1982 mit dem Album „ IV“, das die Welthits „Rosanna“ und „Africa“ enthielt. Im Laufe der nächsten Jahre erlebte die Band zahlreiche Umbesetzungen und wurde auch von Schicksalsschlägen nicht verschont. So starb Jeff Porcaro 1992 an einem allergischen Schock. Auch wenn das letzte Studioalbum bereits 2006 veröffentlicht wurde, ist die Band auch heute noch aktiv und tourt vor allem in Europa und Asien, wo sich noch immer großer Beliebtheit erfreuen.

Das Album:

Nachdem Steve Lukather vor einigen Jahren bereits das Ende der Band prognostiziert hatte, überraschte die amerikanische Rocklegende im letzten Jahr mit der Ankündigung, ihr 35.Bandjubiläum mit einer großen Tour zu feiern. Gesagt, getan. Toto gingen wieder on the Road und entschlossen sich, einen Auftritt in Polen für ein Livealbum mitzuschneiden. Da es bereits vier Livealben von Toto gibt, stellt man sich natürlich die Frage, ob es denn eines weiteren bedarfs. Wer das Glück hatte, Toto auf dieser Tour zu sehen (wie ich in Berlin) kann nur sagen: Unbedingt, denn Toto waren nie besser!

Lobenswert ist die Entscheidung, das ganze Konzert auf zwei Silberlingen zu veröffentlichen. Toto, angefangen als Studioband, eilt seit Jahren der Ruf voraus, eine der besten Livebands zu sein. Dieses Kompliment bestätigen sie auf dieser Tour. Mit einer immensen Spielfreude agieren die Musiker und liefern einen Querschnitt ihres Schaffens ab. Natürlich ist kein Toto-Konzert ohne Titel wie „Africa“, „Rosanna“ oder „Hold The Line“ vorstellbar. Diese Songs bekommen die Fans natürlich geboten und feiern sie frenetisch ab. Ebenfalls ein Muss ist „Stop Loving You“, das bei den Fans zu den beliebtesten Livesongs der Band gehört. Neben diesen aus dem Radio bekannten Songs liefern Toto aber auch Beweise für ihre instrumentale Spielfreude ab. In „Wings Of Time“ und „Falling In Between“ zeigt Steve Lukather, dass er noch immer einer der besten Gitarristen ist. Bei Songs wie „I’ll Be Over You“ oder „I Won’t Hold You Back“ greift der Meister auch selbst zum Mikrofon, das ansonsten von Joseph Williams geführt wird. Und der entpuppt sich als wahrer Glücksgriff. Bei allem Respekt für Bobby Kimball ist Joseph Williams für mich schon immer der beste Toto-Sänger gewesen, wie er auf Alben wie „Fahrenheit“ oder „“ unter Beweis gestellt hat. Was seine Mitmusiker an Spielfreude an ihren Instrumenten zeigen, ergänzt Joseph Williams mit seiner Stimme. Sowohl die älteren Titel, als auch die aus seiner Ära kommen glasklar herüber.

Den Schlusspunkt unter ein Toto-Konzert setzt seit Jahren schon das hymnische „Home Of The Brave“. So natürlich auch auf dieser Tour. Ein letztes Mal geben Musiker und Fans alles, um am Ende beglückt festzustellen, Teil eines besonderen Abends gewesen zu sein.

Die Liveatmosphäre wurde hervorragend eingefangen und versetzt den Hörer nochmals in die Konzerthalle zurück. Wie gesagt, ich habe Toto im Rahmen dieser Tour in Berlin erleben dürfen und kann bei diesem Album nochmals in Erinnerungen an einen sehr gelungenen Abend schwelgen.

Trackliste CD 1:

01 – Intro

02 – Medley: On The Run / Child’s Anthem / Goodbye Elenore

03 – Goin‘ Home

04 – Hydra

05 – St.George And The Dragon

06 – I’ll Be Over You

07 – It’s A Feeling

08 – Rosanna

09 – Wings Of Time

10 – Falling In Between

11 – I Won’t Hold You Back

12 – Pamela

Trackliste CD 2:

01 – 99

02 – The Muse

03 – White Sister

04 – Better World

05 – Africa

06 – How Many Times

07 – Stop Loving You

08 – Hold The Line

09 – Home Of The Brave

 

Fazit:

Das Album „Live In Poland“ ist das bisher beste Livedokument der kalifornischen Rocklegende. Mit vielen Hits im Gepäck brennen Toto ein zweistündiges Feuerwerk ab, das musikalisch und soundtechnisch zum Besten gehört, was der Rockzirkus zu bieten hat. Auch wenn die Band bereits fünfunddreißig Jahre auf dem Buckel hat, agieren Steve Lukather und seine Mannen noch frisch und unverbraucht. Umso gespannter darf man sein, was sich die Herren für ihr neues Studioalbum einfallen lassen, welches im Anschluss an diese Tournee angekündigt wurde. Dies vor allem mit der Hoffnung verknüpft, sie im Rahmen der nächsten Tour nochmals auf der Bühne zu erleben.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar