Adam und Eva

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Adam & Eva

Simon Schwarz (Hauptdarsteller). Universum Film GmbH 2004, DVD, € 6,94

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Adam und Eva

Inhalt
Als Adam, der als Feuerwehrmann arbeitet Eva aus einem brennenden Haus rettet verlieben sich beide ineinander. Beide sind um die 30 zu diesem Zeitpunkt. Sie scheinen ihr perfektes Glück gefunden zu haben. Seitdem Ereignis sind vier Jahre vergangen und die beiden verheiratet. Das brennende Verlangen hat nachgelassen und sich gewandelt in ein lauwarmes Miteinander. Eva wünscht sich sehr ein Kind, Adam jedoch möchte keine Kinder haben. Eines Tages fragt Eva Adam, ob sie sich nicht besser scheiden lassen sollten. Der ist total schockiert und verschluckt sich am Kaffee.
Sie fragen sich beide was sie falsch gemacht haben, dass es so weit kommen konnte.

Seiner Meinung nach muss nicht alles in ihrer Beziehung an die große Glocke gehängt werden. Doch als dann Leidenschaftsschwüre am Telefon und Phantasien über das Babyphon ausgetauscht werden und dabei die gesamte Familie im weihnachtlich geschmückten Wohnzimmer versammelt ist, ab da reichts.   

Hinzu kommen für ihn die vielen Versuchunge wie beispielsweise Betty. Sie ist das Kindermächen, welches für Adam´s Bruder Erik arbeitet. Sie himmelt Adam geradezu an. Für Eva wird Ollie gefährlich. Er ist ein alter Sandkastenfreund und taucht eines Tages plötzlich wieder auf. Er hat ein Auge auf Eva geworfen. Dann gibt es auch noch Charly, sie hofft schon lange auf eine Chance bei Adam. Adam beginnt eine Affäre mit Betty, woraufhin sich Eva von ihm trennt. Es hat nicht sollen sein. Zwei Jahre später treffen sich Adam und Eva wieder. Sie hat Ollie und ihren Nachwuchs dabei und er steht vor ihr mit seiner ebenfalls neuen Partnerin.
 
Fazit
Der Regisseur schafft mit dem Film vergnügliche 90 Minuten und zeigt, dass er Ahnung davon hat eine konservative Story und ein witziges Drehbuch gekonnt witzig und ideenreich umzusetzen. Der Regisseur baute viele ironische Werbespots und parodierte Stummfilmszenen  sowie noch andere Brechungsmomente. Es wirkt ein wenig als wenn er sich nicht entscheiden konnte was er im Film nun genau ins Visier nehmen wollte. Das Werk ist ein Remake eines schwedischen Hits von 1997 mit dem gleichen Titel. Insgesamt zeigt sich „Adam und Eva“ als hinreißende, neue Liebeskomödie.

Die, für die Rollen gewählten Schauspieler, bieten eine Glanzleistung hinsichtlich der zu von ihnen zu verkörpernden Charaktere.  Der Film ist turbulent und zeigt Phantasie. Er endet genauso erstaunlich wie er begonnen hat und ist auch inmitten des Films nicht vorhersehbar. Der Regisseur schaffte es aus einer anmutenden Liebesgeschichte einen tollen Film zu machen wozu er einige Kniffe verwendet. In einem Moment schaltet er total überraschend in unvermutete werbespotartige Einspieler iund dann wieder wechselt er einfach mal so die Perspektive des Erzählers

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar