Alice im Wunderland

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Animation/Zeichnung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • DVD-Box
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Alice im Wunderland

Inhalt
Alice sitzt mit ihrer Schwester im Park. Diese liest ihr eine Geschichte vor. Doch Alice spielt lieber mit ihrer Katze Dina und erzählt von einem Wunderland, in dem Tiere wie Menschen sprechen könnten und in Häusern wohnen.

Das weiße Kaninchen
Plötzlich sieht Alice ein weißes Kaninchen, das eine Uhr trägt. Alice traut ihren Augen kaum. Das Kaninchen sieht andauernd auf die Uhr und ruft immerzu, es wäre schon zu spät. Dann verschwindet es in einem Bau. Alice kann es sich nicht verkneifen und folgt dem Kaninchen in den Bau. Plötzlich fällt sie in ein tiefes Loch. Dort schweben Lampen, Schränke, Standuhren, Bücher, Stühle und Spiegel an ihr vorbei. Dann landet sie in einem Kamin. Von dort sieht sie das Kaninchen durch eine Türe gehen.

Die sprechende Türe
Alice möchte auch durch die Türe gehen. Doch mit jeder Türe die sie öffnet steht dahinter noch eine Türe, nur kleiner. Am Ende dreht sie den letzten Türknauf. Doch der schreit auf. Weil sie seinen Knauf verdreht hat. Diese Türe ist winzig klein. Um dadurch zu passen muss sie erst aus einem Glas trinken. Sofort wird sie ganz klein und würde durch die Türe passen. Doch leider ist die Türe verschlossen und der Schlüssel liegt auf dem Tischchen. Für die kleine Alice leider unerreichbar.

Kekse
Um an den Schlüssel zu kommen muss sie erst einen Keks essen. Dadurch wird sie riesig. Weil sie so traurig ist, dass sie nicht mehr durch die Türe passt fängt sie an zu weinen. Dadurch setzt sie den ganzen Raum unter Wasser. Da sieht sie die kleine Flasche, aus der sie vorher getrunken hat. Sie trinkt erneut und wird ganz klein, fällt in die Flasche und wird durch die Türe gespült.

Der Wald
Alice sieht das weiße Kaninchen erneut und läuft ihm hinterher in den Wald. Doch schon hat sie es aus den Augen verloren. Die Zwillinge Dideldei und Dideldum heißen sie im Wald herzlich Willkommen. Alice will nur zum Kaninchen doch die beiden lassen sie nicht gehen. Sie erzählen ihr eine Geschichte über neugierige Austern. Während sie erzählen stiehlt Alice sich davon.

Das Haus des Kaninchens
Sie findet das Haus des Kaninchens. Dieses verwechselt sie mit Mariann, der Haushälterin. Er schickt sie ins Haus um dort seine Galloschen zu suchen. Dort drin sieht sie sich um und isst erst einmal einen Keks. Doch dadurch wächst Alice wieder zu einer Riesin heran.

Was sonst noch passiert
Singende Blumen im Wald, eine Nicht-Geburtstags-Feier, eine Grinsekatze und eine Königin, die gemein zu ihren Untertanen ist.

Fazit
Ein netter Kinderfilm von . Die Figuren schön gezeichnet, die Geschichte und die Abenteuer sehr spannend. Ein schöner Kinderfilm, den man sich auch als Erwachsener noch ansehen kann.

DVD-Specials
– Spiele & Spaß: Virtuelle Teeparty mit 7 Spielen, Interaktives Abenteuerspiel: „Abenteuer im Wunderland“.
– Musik & Mehr: Zusätzlicher Song: „I’m Odd“, Sing mit uns – zwei beliebte Lieder aus dem Film
– Backstage Disney: Hinter den Kulissen: „Operation Wonderland“, „Vom Wunderland ins Nimmerland“, Galerie, Zusätzliche Szene „Tagträume im Park“
– Kurzfilm: „Micky im Traumland“.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar