Alles und jetzt

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Texte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

SO MUSS SCHLAGER!

Der Musiker:

Der in Rostock geborene Wolfgang Ziegler ist einer der bekanntesten Schlagersänger der DDR gewesen. Bereits in den 1960er Jahren machte er Musik. Zusammen mit Jens Gerlach gründete er 1972 die Gruppe Wir, die im Laufe der Jahre fünf Alben veröffentlichte. Seit 1986 tritt er als Solokünstler auf und hatte 1987 mit „Verdammt!“ seinen bisher größten Hit. Auch nach der Wende war Wolfgang Ziegler aktiv. Mit „Hass mich, wenn du kannst“ erreichte er 1991 die deutschen Single-Charts. Bis heute ist er gern gesehener Gast auf Schlagerfestivals oder in Fernsehshows.

Das Album:

2008 veröffentlichte Wolfgang Ziegler das Album „Alles und jetzt“. Als Produzent agierte sein Sohn Martin de Vries, der aus Zieglers Ehe mit der Sängerin Doris Martin entstammt. Auf diesem Album präsentiert er einen neuen Sound, den man als rundherum gelungen ansehen kann. Rockige Popschlager, sanfte Balladen, tanzbare Nummern – alles ist dabei. Und so ist es nicht verwunderlich, das fünf Titel des Albums den Weg in die Radiostationen fanden. Sicher, Titel wie „Verrückt“, „Genial“, „Chaot“ oder „Wahnsinnsgefühl“ orientieren sich an Zieglers Erfolgshit „Verdammt!“, sind aber keine billigen Kopien. Auch textlich gibt es immer wieder amüsante Anspielungen auf den damaligen Hit, die überaus sympathisch herüberkommen. Gerade diese vier Titel setzen sich im Gehör fest, haben eine eingängige Melodie und machen einfach gute Laune. Dies trifft auch auf den Titelsong „Alles und jetzt“ zu, in dem Wolfgang Ziegler über das plötzliche Wiedersehen mit seiner großen Liebe singt.

Mit „Tief in mir“ und „Es tut weh“ gibt es auch ruhige Töne, in denen der Sänger ebenfalls überzeugen kann. Den Schlusspunkt des Albums setzt mit „Sehnsucht“ eine besinnliche Nummer, die hervorragend in die Weihnachtszeit passt.

Trackliste:

01 – Verrückt (Long Version)

02 – Genial

03 – Alles und jetzt

04 – Chaot

05 – Tief in mir

06 – Es tut weh

07 – Wahnsinnsgefühl

08 – Gartenparty (Remix)

09 – Hit Medley

10 – Sehnsucht

 

Fazit:

Mit „Alles und jetzt“ legt Wolfgang Ziegler ein nahezu perfektes Schlageralbum vor. Sicher, den Weg ins große Feuilleton der Musikkritiker wird er mit seiner Musik nicht finden. Aber das ist auch gar nichts das Ziel. Vielmehr möchte Wolfgang Ziegler sein Publikum zufrieden stellen und das gelingt ihm mit diesem Album ganz ausgezeichnet. „Verrückt“, „Genial“, „Alles und jetzt“, „Wahnsinnsgefühl“ und vor allem „Chaot“ sind Titel, die man einfach mitsingen muss. Das Zusammenspiel von Vater und Sohn, der sich auch für die Kompositionen verantwortlich zeigte, klappt hier ganz ausgezeichnet. Als Endfazit kann man hier nur noch den Werbeslogan eines großes Elektronikfachmarktes abwandeln: So muss Schlager!

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar