Ally McBeal – Staffel 4

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Skurrilität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Ally McBeal

Calista Flockhart (Hauptdarsteller). Twentieth Century Fox 2005, DVD, € 1,18

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Ally McBeal Staffel 4

Mr. Perfect
Brian fragt Ally, ob sie bei ihm einziehen möchte. Doch Ally fühlt sich dafür nicht bereit. Sie möchte Tracy um Rat fragen, doch diese ist nicht mehr da. Tracy hat die Stadt verlassen und alle Patientenakten mitgenommen, nur eine nicht: die von Ally. Ihr Nachmieter Larry Paul gibt Ally einige Ratschläge, die sie aber nicht hören möchte. Trotzdem trennt sie sich von Brian. Doch wo einen Mann kennen lernen? Da kommen die Mädels der Kanzlei auf die Idee, einen „Model-Abend“ zu veranstalten, weil dadurch viele Männer in die Bar kommen würden. Allerdings würden sie die Models nicht einladen und so die Männer für sich haben. Ein toller Plan!

Vater und Sohn
Da Ally ja nun wieder Single ist möchte sie sich mit so vielen Männern wie möglich verabreden! Da kommt ihr der etwas ältere Michael gerade Recht, der sie zum Essen einlädt und ein Lied für sie in der Bar singt. Doch auch Jonathan, ein junge Anwalt mit dem sich Ally trifft, wäre genau Allys Kragenweite! Daher verabredet sie sich mit beiden. Dummerweise am gleichen Abend. Doch Elaine kann diese Katastrophe gerade noch verhindern. Zumindest beinahe. Denn Michael lädt Ally zum Essen ein um ihr seine Kinder vorzustellen, seine Tochter und seinen Sohn. Ally kann es nicht fassen, denn Michaels Sohn ist Jonathan!

Entscheidungen
Michael und Jonathan sind sich einig: Ally muss sich entscheiden. Doch Ally weiß nicht für wen. Sie wendet sich an ihren neuen Therapeuten Larry Paul. Doch es stellt sich heraus dass Larry gar kein Therapeut ist. Er ist Anwalt und hat nur die Räume, nicht aber die Praxis von Tracy übernommen! Er ist auch derjenige, der Ally vertritt, da sie von der ehemaligen Schulfreundin Kimmy verklagt wird. Durch seine Besuche in der Kanzlei lernt Larry Nelle kennen und geht mit ihr aus. Das passt Ally überhaupt nicht! Da gibt es nur eins: Sie beendet die Beziehung zu Vater und Sohn und Larry muss Nelle für Nichtig erklären!

Weihnachten
Ally und Larry sind eigentlich glücklich. Doch gibt es etwas, was Ally nicht weiß. Larry war schon einmal verheiratet und ist mit seiner Ex-Frau immer noch gut befreundet. Das ist Ally zwar ein Dorn im Auge, doch sie nimmt es hin. Doch dann verfällt Larry in eine „Weihnachts-Depression“. Ally kommt dahinter, dass Larry einen Sohn mit einer früheren Freundin hat und diesen gerade an Weihnachten sehr vermisst! Ally ermutigt ihn, sich mit seinem Sohn zu treffen. Da kommt ganz unerwartet die Mutter seines Sohnes auf Besuch. Und schnell wird klar, dass sie nur eines möchte: Larry zurück!

Was sonst noch passiert
John trifft sich mit Kimmy – und mit ihrer Mutter; Ling trifft ihren Ex-Verlobten – der wieder heiraten möchte; Johns neue Freundin Melanie, die ihren Exfreund überfahren hat – ohne Absicht natürlich; Barry Manilow singt in der Bar – und dieses Mal ist er echt; Richard und John streiten sich – und machen eine Paartherapie und einen Urlaub in Miami; Elaine betrügt Mark; und natürlich wieder jede Menge witzige, traurige oder skurrile Fälle!

Fazit
Auch die vierte Staffel überzeugt durch Charme, Witz, Tiefgang. Alles ist dabei: etwas zum Lachen, zum weinen, zum träumen, zum nachdenken. Diese Staffel ist geprägt durch die Beziehung von Ally und Larry. Meine Lieblingsszene ist übrigens das Ständchen, das Larry mit Sting zu Allys Geburtstag singt! Wer würde nicht gerne vom Mann seiner Träume ein Lied gesungen bekommen – vor allem wenn er auch noch so gut singen kann wie jr. Auch das Weihnachtslied „River“ von ihm gesungen finde ich hervorragend. Leider hatte jr. zum Ende der Staffel starke Drogenprobleme und musste aus der Serie geschrieben werden! Sehr, sehr schade! Es wäre schön gewesen, wenn es endlich ein Happy-End für Ally gegeben hätte!

Ally McBeal –
Larry Paul – Robert Downey jr.
Georgia Thomas –
Richard Fish –
Nelle Porter –
Ling Woo –
Renee Radick –
Elaine Wessel –
John Cage –

Regie: Diverse

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar