Andreas Holzapfel: Abgeordnetenhaus Berlin

Autorenwertung
  • Ausstattung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Recherche
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Andreas : Abgeordnetenhaus Berlin 17. Wahlperiode 2011 – 2016

Das Buch ist im Jahre 2012 in der Neuen Darmstädter Verlagsanstalt erschienen; es gibt den Sachstand vom April 2012 wieder. Das Buch hat einen Umfang von 200 Seiten.

Die Inhaltsangabe

Das Abgeodnetenhaus ist das Landesparlament von Berlin. Das vorliegende Volkshandbuch stellte – wie in dieser Buchreihe so üblich – die Abgeordneten mittels Schwarzweißfotos und kurzer beruflich-politischer Biographie vor. Detailinformationen wie dei Geschäftsordnung des Abgeordnetenhauses, die Zusammensetzung der Fraktionen und Parlamentsausschüsse und die meldepflichtigen Nebentätigkeiten der Landtagsabgeordneten kommen hinzu. Das Buch bietet hier standardmäßig alle Informationen, die einen Leser über die aktuelle Zusammensetzung des Abgeordnetenhauses interessieren könnten. Es wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Die Buchbesprechung

Bemerkenswert ist hier der Buchdeckel. Er ist nicht – wie sonst üblich – weiß mit dem Landeswappen vorne gestaltet, sondern mit weißer Schrift auf dunklem Grund. Das Foto vorne zeigt einen Blick in den leeren Plenarsaal.

Das vorliegende Exemplar folgt dem üblichen Aufbau und Inhalt der Volkshandbücher, die im erschienen sind. Was das Berliner Abgeodnetenhaus anbelangt, vermittelt es politikwissenschaftliches Grundlagenwissen. Wer ist wer? Wer ist wo tätig? Was fehlt, ist die idealtypische Darstellung, wie die politische Arbeit im Parlament funktioniert, wie beispielsweise eine Sitzungswoche funktioniert. Andere Parlamentsliteratur bemüht sich in dieser Hinsicht um eine leicht verständliche Darstellung.

Das Buch wendet sich natürlich vorrangig an Leser in Berlin, die Informationen über „ihren“ Landtag suchen, zumal hier auch der Senat = Landesregierung des Stadtstaates = Bundesland vorgestellt wird. Natürlich können sich aber auch Leser, die nicht aus Berlin kommen, dieses Werk besorgen. Nur über eine Sache sollte man sich beim Lesen klar sein. Hier werden formal Daten über das Landesparlament vermittelt. Wer sich weitergehend über die Arbeit der Ministerien (die hier Senatsverwaltung genannt wird) und die tagesaktuelle Landespolitik informieren möchte, wird dabei auf andere Informationsquellen zurückgreifen müssen.

Über den Verlag

Der Verlag wurde 1949 von Adolf Holzapfel als GmbH in Darmstadt gegründet. Seit 1953 werden sowohl das Amtliche Handbuch des Deutschen Bundestages als auch Kürschners Volkshandbuch veröffentlicht. Das rot-weiß gestreifte Kürschners Volkshandbuch Deutscher Bundestag gilt auch als bekanntester Titel des Verlagshauses. 1958 starb Holzapfel, sein Sohn Klaus-Jürgen übernahm die Verlagsgeschäfte. Heute ist Andreas Holzapfel, der Enkel des Unternehmensgründers, in führender Funktion im Verlag tätig.

Die Ausrichtung des Verlagsprogramms in Richtung Politik- und Parlaments-Informationen machte zu Beginn der 1970er-Jahre einen Umzug in die Nähe der damaligen Hauptstadt Bonn erforderlich. Bis heute hat die NDV ihren Sitz in Rheinbreitbach.

Das Fazit

Das Buch bewegt sich im Bereich der politikwissenschaftlichen Grundbildung. Wer Basiswissen über das Berliner Abgeordnetenhaus sucht, sollte sich nicht scheuen, sich dieses Buch zu besorgen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar