Angst in deinen Augen

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Ausstattung
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne

Angst in deinen Augen

Emma Luxx (Übersetzer). MIRA Taschenbuch 2009, Taschenbuch, 252 Seiten, € 0,40

Rezension von: Kokoro | Rezensionsdatum:

Angst in deinen Augen von Tess Gerritsen

Inhalt

Nina Cormiers Hochzeit ist geplatzt, sie sitzt allein und verzweifelt in der Kirche und fragt sich, warum ihr Exverlobter, ein Arzt im gleichen Krankenhaus, in dem sie als Krankenschwester arbeitet, es nicht einmal für nötig gehalten hat, ihr diese Nachricht persönlich zu sagen, sondern ihr nur wenige Minuten vor der Trauung einen kurzen Zettel hat zukommen lassen. Sie möchte sich von ihrer Familie nicht trösten lassen, bittet jedoch nach einer Weile, in der sie in der Kirche mit ihrem Schicksal gehadert hat, den Pfarrer darum, daß er sie nach Hause fährt. Kaum sitzen die beiden im Auto, müssen sie mit ansehen, wie die Kirche von einer Explosion fast zerstört wird.

Sam Navarro ist Polizeidetective in Portland, Bombenexperte und mit einer Reihe ähnlicher Bombenattentate, zu denen immer noch der Verbrecher und das Motiv fehlen, betraut. Er schaut sich auch den aktuellen Tatort, die Kirche, in der Nina heiraten wollte an und befragt dann die junge Frau, die die Explosion zunächst für einen Unfall hält und dann schockiert ist, zu hören, daß es ein Anschlag war.

Nach der Befragung bringt er sie ins Haus ihrer Mutter, die nach der Scheidung von ihrem Vater nun sehr reich geheiratet hat und sich mit ihrer Tochter nicht sehr nahe steht. Nina nimmt ihr dort geparktes Auto und fährt los. Auf dem Weg wird sie jedoch in einen Verkehrsunfall verwickelt, weil ein Auto sie abdrängt, jedoch nicht schwer verletzt. Wiederum wird sie von Sam befragt er sie und verrät ihr dann, daß, obwohl es alle für einen Unfall halten, er ein Einschußloch an ihrem Auto gefunden hat. Nina fällt jedoch partout niemand ein, der ihr nach dem Leben trachten könnte. Da er weiß, daß sie ungern bei ihrer Mutter über Nacht bleiben will, jedoch möchte, daß sie nicht allein bleibt, fährt er sie zu ihrem Vater. Vorher machen sie einen kurzen Halt an ihrem Zuhause, wo sie bis zur Hochzeit – und eigentlich noch immer – mit ihrem Exverlobten gewohnt hat, um ein paar Dinge einzupacken. Kaum in dem Haus angekommen, bekommt sie beunruhigende Anrufe, bei denen sich keiner meldet. Am nächsten Tag kommt Sam nochmals zu einer Befragung vorbei und trifft auch Ninas Exverlobten an, der mit Nina in einen Streit verwickelt ist, bei dem herauskommt, daß er eine Geliebte hat. Nina versteht die Welt nicht mehr, aber Sam fallen die Blicke zwischen der neuen (jungen) Frau ihres Vaters und ihrem Exverlobten auf und denkt sich seinen Teil.

Sam beginnt mit seinen Ermittlungen und erfährt, daß kurz vor der Trauung ein Paket an die Kirche geliefert worden war, das dann auch tatsächlich der Ursprung der Explosion war und seine These eines Mordanschlags unterstützt. Da er sich mehr und mehr von Nina angezogen fühlt, sucht er verzweifelt nach der Verbindung, warum jemand Nina und auch ihren Exverlobten umbringen will. Er vermutet dies im näheren Umfeld der beiden, doch Nina hat absolut keine Feinde… Und schon kommt es zu den nächsten Attentaten.

Fazit



Der Roman ist ein frühes Werk der mittlerweile für Spannung und gute Stories bekannten Schriftstellerin Gerritsen, die erst seit wenigen Jahren überhaupt Bücher schreibt. Wie bei vielen Autoren ist dieses Frühwerk jedoch nicht besonders gut, die Charaktere sind nicht sehr stark herausgearbeitet, viele Handlungen sind vorhersagbar, das Ende sowieso. Dennoch läßt sich der Roman flüssig lesen und macht zumindest neugierig auf weitere, etwas besser ausgearbeitete Geschichten der Autorin.

Großes Manko jedoch ist, daß der Verlag sich nicht einmal die Mühe gemacht hat, die Story auf dem hinteren Buchcover richtig wiederzugeben; ein Text, der sicherlich für viele Leser ein wichtiges Kaufkriterium ist.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar