Anna

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Anna

Inhalt
Anna Pelzer hat ein großes Hobby, das Ballett. Als Elevin tanzt sie in einer Kinderballetgruppe. Sie ist der Liebling und ganze Stolz des Vaters, was ihrem Bruder Phillip nicht entgeht. Eines Tages holt dieser sie vom Training ab und hat einen Autounfall. Anna wird dabei schwer am Wirbel verletzt. Wenn gleich die Ärzte ihr körperlich helfen könnn, hat ist Anna aufgrund einer psychischen Störung gelähmt.

Während ihres Aufenthaltes im Krankenhaus lernt sie Rainer kennen und auch in der anschließenden Reha ist er da. Nachdem Anna jegliche Versuche ihr wieder auf die Beine zu helfen abschlägt lockt Rainer sie aus der Reserve und von da an geht es aufwärts. Anna kann wieder laufen. Sie kommt an einen neue Schule und lernt den Tanzlehrer Jakob kennen, in den sie sich verliebt. Nach der Einwilligung der Ärzte, nimmt sie an dessen Tanzstunden teil und bald werden aus den leichten Übungen, harter Ehrgeiz.

Anna hat sich gemacht und Jakob stellt sie seiner Tanzlehrerin und nach einem anfänglichen Schwierigkeiten wird Anna aufgenommen. Vater und Sohn haben sich in der Zeit ausgesöhnt und der Familienfrieden wiederhergestellt. Anna hat sich so weit entwickelt, dass sie zu einem Nachwuchswettbewerb nach Paris eingeladen wird und gewinnt ein Stipendium für die Pariser Oper. Aber da hält es Anna nicht lange. Ihre Familie, Jakob, Frau Kralova und natürlich Rainer fehlen ihr und kehrt nach München zurück. Die Serie endet mit dem Tod von Frau Kralova und an ihrem Grab merkt Anna, dass sie Rainer liebt.

Fazit
Anna ist eine zu hinreißende charmante und auch Anfangs traurige Serie, die einfach ans Herz geht. Großartige Schauspieler verkörpern ihre Rollen beeindruckend, wie , bereits bekannt aus Jack Holborn und Silas. War er doch schon als Kind ein Star, hatte einen Auftritt in einem Boulevardtheater und eine ganz kleine Rolle in der unendlichen Geschichte. Die Serie zeigt Höhen und Tiefen einer Familie und damit viel Zwischenmenschliches. Auch ein wenig Hass ist inbegriffen als Anna´s Vater ihren Bruder wegen des Unfalles erst mal verstößt.

Wenn gleich die Handlung auch nicht sehr tiefgreifend ist und ziemlich vorhersehbar ist sie dennoch nett inszeniert. Sie erinnert ein wenig an ein Märchen. Der Film zeigt was mit Ehrgeiz und einem starken Willen alles zu erreichen ist und die wahre Liebe manchmal da wartet wo sie zunächst gar nicht vermutet wird. Wie wichtig Freundschaften sind und eine Freundschaft ausmacht, zeigt der Film sehr gut. Aber auch Eifersucht ist mit im Spiel. Rainer sorgt immer für das nötige Quännchen Humor mit seinen lockeren Sprüchen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar