Assassins Creed: Brotherhood

Autorenwertung
  • Grafik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Atmosphäre
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Umfang
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Balance
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Sebek | Rezensionsdatum:

Assassins Creed: Brotherhood

Wieder einmal geht es mit Desmond in die Vergangenheit. Dort wird der Assassine Ezio gespielt und dieser ist diesmal in Rom. Der wohl bekanntesten Stadt Europas. Immerhin sitzt der Pontifex in Rom und im Vatikan fängt Assassins Creed: Brotherhood immerhin an. Nachdem der Held im letzten Teil gegen den Spanier gekämpft hat und diesen Kampf auch gewann nimmt dieser Teil die Handlung hier auf und verknüpft sie weiter.

Grafik:
Assassins Creed: Brotherhood ist ein wirkliches Grafikungeheuer. Es glänzt durch seine hervorragenden Animationen, die wirklich stimmungsvolle Beleuchtung, die hohe Weitsicht und die super aussehenden Sehenswürdigkeiten. Besonders die Weitsicht ist der Hammer und macht das Klettern zu einem riesen Vergnügen. Die Gesichter haben sich allerdings nicht weiter verbessert und wirken immer noch etwas Puppenhaft.

Sound:
Der Sound von Assassins Creed: Brotherhood ist besonders gelungen mit einem Suround System. Die Kampfkulisse ist schier unglaublich geworden, der Soundtrack passt perfekt zu diesem Titel und ist wieder super geworden und auch die deutschen Sprecher können sich sehen lassen. Etwas doof sind allerdings die Kommentare der Passanten, denn die sind immer gleich.

Balance:
In Assassins Creed: Brotherhood gibt es erstmalig die Jagd nach voller Synchronisation. Dabei werden Ziele gesetzt und diese müssen erfüllt werden. Das motiviert und Ezio wird dadurch auch immer stärker. Leider sind die anderen Assassinen etwas stark geworden und so sind die Kämpfe zu einfach. Es gibt auch nur einen Schwierigkeitsgrad und einfach zu viel Geld.

Atmosphäre:
Assassins Creed: Brotherhood lebt von seiner Atmosphäre. Es ist regelrecht genial von Rom als Kulisse zu wählen, da dort unglaublich viele Schauplätze sind, die weitläufig bekannt sind. Die Straßen von bella Roma sind auch sehr gut gefüllt und glaubwürdig geworden. Die Freiheit die in Assassins Creed: Brotherhood herrscht ist unglaublich und in keinem anderen Spiel auf diese Art und Weise zu erleben. Die Geschichte passt auch perfekt zu den anderen. Einfach perfekt.

Umfang:
Assassins Creed: Brotherhood hat eine große Stadt samt Umland. Es gibt auch neun Kapitel zu durchspielen und anschließend steht der Multiplayer noch offen für einige Onlineschlachten. Wer aber nicht Online spielen will kann die vielen Extras suchen oder die Nebenmissionen erfüllen.

Fazit:
Mit Assassins Creed: Brotherhood ist wieder ein Teil der Assassins Creed Reihe erschien und dieser hat es wieder geschafft besser zu sein als der Vorgänger. Es ist besser Desmond in der Zukunft und Ezio in der Vergangenheit zu spielen. Das ganze System ist einfach genial und sollte keinen Fan der Assassins Creed Spiele fehlen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar