Avatar

Autorenwertung
  • Effekte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Action
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Handlung
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Spannung
    ein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Darsteller
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne

Avatar - Aufbruch nach Pandora [Blu-ray]

Sam Worthington (Hauptdarsteller). Twentieth Century Fox Home Entert. 2010, Blu-ray, € 4,94

Rezension von: Mr.Kay | Rezensionsdatum:

Avatar

Inhalt

Der im Rollstuhl sitzende Ex-Soldat Jake Sully, soll den Platz seines Zwillingsbruders in einem sehr teuren Forschungsprojekt übernehmen, in dem er in einen künstlich gezüchteten Körper schlüpft. Dafür kommt nach dem Tod seines Bruder aufgrund der genetischen Ähnlichkeit nur er in Frage. Auf dem Planeten Pandora soll er nun mit einem Forschungsteam die Eingeborenen (die genauso aussehen wie die gezüchteten Körper, welche sich Avatare nennen) und den Planeten erforschen. Gleichzeitig will ein skrupeloser Konzern, einen Stoff der nur auf Pandora zu finden ist, abbauen. Eben von diesem Konzern wird Sully ebenfalls engagiert um eine  um den entsprechenden Boden aus zu handeln, der sich im Lebensraum der Eingeborenen befindet . Doch nachdem Sully langsam beginnt sich mit den Eingeborenen zu identifizieren kollidieren seine Interessen und eine friedliche Lösung schaut aussichtslos.

Ganz schön lange hat der Herr Cameron gebraucht

Avatar ist in dem Sinne der erfolgreichste Film aller Zeiten, das er die höchsten Einnahmen hatte, tatsächlich haben aber mehr Leute „Vom Winde verweht“ im Kino gesehen als Avatar, die Eintrittskarten waren damals halt einfach billiger.

Nichtsdestotrotz kann man Avatar seinen Erfolg natürlich nicht absprechen. Tatsächlich ist der Film aber maßlos überbewertet, Cameron macht nichts weiter als ein Patchwork aus diversen Filmen wie z.B. Der mit dem Wolf tanzt, Matrix, Last Samurai etc.  zu erstellen und setzt das dann in eine komplett Computer generierte Welt um. (Zugegeben, die Animationen sind gut aber auch nicht so gut, als das man sie nicht als solche identifizieren kann), das Ergebnis ist so vorhersehbar, so standardisiert und auf eine so dumme Art altbacken, dass man ihn kennt bevor man ihn gesehen hat. Ein unausgegorener Mix aus Selbstfindungstrip und Ökobotschaft.

Der Grund des Erfolgs ist mir jedenfalls schleierhaft. Ob es daran liegt das der Film für viele ihrer erster 3D Film war, ich weiß es nicht. Jedenfalls, finde ich auch den hoch gelobten 3D Effekt des Films nicht überragend, bereits vor Avatar gab es Filme bei denen ich eben diesen schon besser gesehen hatte.

FAZIT

Avatar ist weder neu noch kreativ, sondern ein verdammt langer, zusammen geschusterter Film dessen Reiz sich mir entzieht. Einzig und allein die doch recht detailierte Fauna und Flora von Pandora ist ganz interessant anzuschauen. Trotzdem, glaubt dem Hype nicht, Avatar ist ermüdend und inspiriert und verdient nicht einmal die Hälfte von der Aufmerksamkeit, die er bekommt.

Die 3D Blu-ray ist bis 2012 nur exclusiv bei Panasonic erhältlich. Extended und Directors Cut sind mehr als unnötig da sie dem Film noch mehr Sitzfleisch verpassen. Die Qualität der Blu-ray ist natürlich Top, Extras hat sie aber keine. 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar