Bekenntnisse einer Highschool Diva

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Bekenntnisse einer Highschool Diva

Inhalt
Lola heißt eigentlich Mary Elizabeth Cep und ist 15 Jahre alt. Im Rampenlicht zu stehen ist das was sie am allermeisten mag. Sie möchte Schauspielerin werden. Doch dann zieht sie mit ihren kleinen Zwillingsschwestern und der Mutter nach New Jersey und glaubt ihr Traum sei verloren, ist sie doch ihrer Meinung nach in der tiefsten Provinz gelandet.

Nur die Aussicht an der neuen Highschool  „der Star“ zu werden ,ist das einzig Positive, dass sie dem Umzug abgewinnen kann. Aber sie muss feststellen, dass die von ihr angestrebte Rolle schon vergeben ist und Carla Santini sie sich unter den Nagel gerissen hat. Lola freundet sich mit Ella an, einer Außenseiterin an der Schule. Beide sind ein großer Fan der Rockband Sidarthur.

Besonders Stu Wulff hat es Lola angetan.

Lola Und Carla
Lola und Carla kämpfen gegeneinander und Lola ergattert die Hauptrolle in der Schulaufführung Pygmalion. Dann erfährt sie von der Auflösung der Band und ist schockiert. Lola und Carla wollen beide auf jeden Fall das Abschlusskonzert miterleben. Dazu müssen sie nach New York. Carla, die Lola wieder einmal übertrumpfen möchte, gibt an sie hätte auch Karten für die After Show Party. Das will Lola nicht auf sich sitzen lassen und prahlt mit eben solchen. Damit wird es eng für Ella und sie. Kommen beide nicht auf die Party wird das in der Schule ein Thema sein.

Aber Lola glaubt fest daran, dass sie es schaffen. Sie macht sich nach dem Konzert zusammen mit Ella auf zu Stufs Haus und werden verfolgt. Lola erkennt ihren Vater. Als sie ankommen treffen sie auf Stuf, der total betrunken ist und die beiden nehmen sich seiner an und gehen mit ihm in ein Cafe. Doch aufgrund seines ungehobelten Benehmens dort werden alle drei von der Polizei verhaftet. Lola muss ihren Vater anrufen, von dem sie zuvor behauptet hat er sein tot. Da auch Ella dies annimmt ist sie sehr enttäuscht von ihrer Freundin.

Stuf, der allmählich wieder nüchtern wird, lädt die drei auf die Party ein und Carla macht Augen. Doch schon am nächsten Tag ist Stuf wieder betrunken. Lola ist fassungslos über ihr Idol. Lola will in der Schule glänzen aber Carla hat bereits erzählt, dass weder Ella noch Lola auf der Party waren und im Gegensatz zu Carla hat die Fotos gemacht hat.  Lola und Ella haben keine Beweise. Lola will aufgrund der Enttäuschung das Theaterstück schmeissen.  Ella bestärkt sie weiterzumachen und ihr Auftritt wird ein Erfolg.

Bei der Party bei Carla taucht Stut auf, der sich die Worte Lolas sehr zu Herzen genommen hat. Er will seine Alkoholsucht bekämpfen. Lola und er tanzen. So zeigt sich, dass Lola die Wahrheit gesagt hat und Carla nun das Gespött der Schule. Lola und Carla schliessen Frieden und zudem kommt Lola noch mit Sam zusammen.

Fazit
Der Film ist eine fetzige Komödie mit einer guten Portion Humor und gespickt mit Romantik. Mit von der Partie ist auch ganz viel Zwischenmenschliches. Sei es die gute Freundschaft zwischen Ella und Lola, die Zankereien zwischen Carla und Lola, der Kontakt zwischen Stu und Lola und Lolas Kontakt zu ihrem Vater.  Die witzigen Szenen des Films lassen es nie langweilig werden, doch sind manche Dialoge doch auch ein wenig überzogen. begeistert mit ihren witzigen und spritzigen Art wie auch schon in vielen anderer ihrer Filme.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar