Bernd Kasten / Jens-Uwe Rost: Schwerin Geschichte einer Stadt

Autorenwertung
  • Recherche
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Schwerin

Bernd Kasten. Helms, Th 2005, Gebundene Ausgabe, 400 Seiten, € 29,99

Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

/ Jens-Uwe Rost: Schwerin Geschichte einer Stadt

Das Buch ist im Jahre 2005 im , der sinniverweise auch aus Schwerin stammt, erschienen; es ist 400 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Schwerin ist heute die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, dem nordöstlichen deutschen Bundesland. Doch Schwerin ist mehr. Es ist die älteste Stadt Mecklenburgs. In seiner langen Geschichte war Schwerin Burg, Festung und Residenzstadt gleichermaßen.

Das vorliegende Buch ist vom Stadtgeschichts- und –museumsverein Schwerin mit finanzieller Unterstützung von Stadt, Sparkasse und Land herausgegeben worden.

Über die Autoren und den Verlag

Angaben über die beiden Autoren und ihren Hintergrund sind in dem Buch leider nicht enthalten.

Der Verlag ist tief in seiner mecklenburgisch-pommerschen Heimat verwurzelt. Zu seinem Programm gehören Krimis und Bücher zur Musik, vor allem aber Regionalia zu Mecklenburg und Pommern sowie Bücher zur Landesgeschichte, Kunstgeschichte, Industriegeschichte, Reiseführer, Zeitgeschichte und Kirchengeschcihte der Region.

Die eigentliche Buchbesprechung

Unterstützt durch viele Schwarzweißfotos und andere historische Dokumente bietet das Buch eine Reise durch die Geschichte der Stadt. Die Daten und Fakten werden chronologisch gegliedert dargestellt. Ausgehend von den politischen Ereignissen wird auch die örtliche Infrastruktur (wie beispielsweise das örtliche Schul- und Gesundheitswesen) vorgestellt.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Neuzeit so ab dem Jahre 1700. Auf die Zeit davor wird in deutlich geringerem Umfang eingegangen.

Interessant an der Seitengestaltung ist, daß es auf jeder Seite einen dünnen Streifen auf der Einbandseite gibt. Dort sind die Quellenangaben vorhanden. Im Anhang gibt es einen Bildnachweis sowie weiterführende Literaturangaben.

Das Buch ist sicherlich gut recherchiert, leicht verständlich geschrieben und umfangreich geraten. Bücher wie dieses wenden sich natürlich vorrangig erst einmal eine Leserschaft, die an der Geschichte der eigenen Heimat interessiert sind. Doch auch jemand, der möglicherweise keinen Bezug zu Schwerin aufweisen kann, wird hier eine brauchbare und gut lesbare Darstellung der Schweriner Geschichte vorfinden.

Ein paar eigene Gedanken

Regionalia, also Bücher zu regionalen Themen, eignen sich sicherlich für Leser vor Ort. Gerade die Orte in den fünf ostdeutschen Bundesländern sind vielen Westdeutschen aber eher fremd. Von daher ist es für jemanden, der noch nie dort gewesen ist, sicherlich eine Bereicherung, ein solches Buch in den Händen zu halten. Man bekommt so sehr anschaulich und ansprechend gestaltet gezeigt, welcher historische (und vielleicht auch aktuelle Reichtum?) dort vorhanden ist.

Das Fazit

Schwerin mag – als Thema gesehen – nun nicht unbedingt der Nabel der Welt sein. Wer sich aber für die ostdeutsche Stadt und deren Geschichte interessiert, hält hier auf jeden Fall ein gut geschriebenes Buch in den Händen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar