Blood Rites (The Grey Wolves #2)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Blood Rites

jsenterdesign.com (Illustrator). 2011, Kindle Edition, 256 Seiten,

Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Blood Rites ( #2) –

 

Inhalt

Jacque und Fane wollen es endlich tun  – ihre Seelen vereinigen. Doch auf dem Weg zur Zeremonie haben Lilly, Jacque, Jen und Sally einen schweren Autounfall, ausgelöst von dem Beta-Werwolf von Jacque’s Vater – Logan. Jacque’s Vater Dillan hat Logan eigentlich nur losgeschickt, um seine Tochter zu beobachten, sodass er ggf. eingreifen kann, sollte Fane sie nicht gut genug behandeln oder nicht richtig beschützen können. Aber Logan hat ganz andere Absichten. Er ist schon ein bitterer, alter Werwolf ohne Partner und je länger ein Werwolf ohne Partner wird, desto gefährlicher und skrupelloser wird er. Als Logan von Jacque erfährt weiß er nur eins: Er will sich mit Jacque verpartnern. Doch dazu muss er sie davon abhalten, die Zeremonie mit Fane durchzuziehen.

Durch den Autounfall, den Logan verursacht hat, schweben Jacque und Jen in Lebensgefahr. Sie liegen wochenlang im Krankenhaus, ohne aufzuwachen. Behandelt werden sie ausgerechnet von Dr. Cynthia Steele – der Schwester von Lucas Steele, den Fane beim Kampf um Jacque getötet hat. Und Logan weiß, dass Dr. Steele eine große Wut auf Fane hat und somit ist klar, dass sie seine Verbündete sein wird. Denn Dr. Steele wird sicher mithelfen, dass Jacque sich mit Logan verpartnert und nicht mit Fane. Und tatsächlich erklärt sich Dr. Steele bereit, Logan bei der Entführung von Jacque zu helfen. Doch kurz vor der geplanten Tat wird Jacque schwer krank. Nichts desto trotz zieht Dr. Steele ihren Part durch – ohne zu wissen, dass Logan verzweifelter und böser ist, als sie vermutet hat. Denn letztendlich entführt Logan auch Dr. Steele und misshandelt Jacque grausam. Wird Fane noch rechtzeitig kommen, um seine große Liebe zu retten?

 

Fazit

Das zweite Buch der Grey Wolves Serie ist meiner Ansicht nach nicht schlecht. Es hatte mehr Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler als das vorherige Buch und teilweise haben die Sätze mittendrin einfach aufgehört… Und auch hier wurde wieder viel auf rumänisch gesprochen, was ich überflüssig finde, wenn doch alle Parteien perfekt Englisch sprechen. Von der Geschichte her aber super und die Spannung hat anfangs etwas zu wünschen übrig gelassen, aber dafür hat sie sich zum Ende hin ordentlich aufgebaut.

Wie immer reißen die Mädels ständig dumme Sprüche und vor allem Jen sprüht nur so vor Sarkasmus. Da musste ich das ein oder andere Mal schon sehr schmunzeln, was mir selten bei Büchern passiert. Romantik und Drama haben auch nicht gefehlt.

Vor allem gefällt mir die Entwicklung zwischen Jen und Decebel. Und besonders die Tatsache, dass Jen wohl auch nicht 100%ig menschlich ist… Ich bin schon so gespannt, wie es auch mit den beiden im nächsten Buch weiter geht!

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar