Blood will tell (Warriors of Ankh 1)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Cover
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Blood will tell ( 1) –

 

Inhalt

Eden geht zur Schule, lebt mit ihren Eltern, ihrem großen Bruder Stellan und ihrem Cousin in einer Villa und scheint nach außen hin ganz normal zu sein. Doch hinter den Mauern des Hauses geschieht Schreckliches: Eden und ihre Familie sind Seelenfresser. Nach einer Zeremonie, an der sie einem Menschen die Seele rauben und ihn dabei töten müssen, sind sie Seelenfresser, die Seelen stehlen müssen, um zu überleben. Die Menschen leben nach dem Raub eines Teiles ihrer Seele zwar weiter, sind aber wie ausgewechselt. Doch Eden’s Vater und ihr Cousin sind wahre Monster. Sie jagen und quälen Menschen, um sie langsam leerzusaugen und so zu töten. Eden möchte lieber sein wir ihr großer Bruder Stellan. Der saugt zwar auch Seelen aus, er quält aber niemanden und tötet auch nicht. Doch ob sie ihr Verlangen unter Kontrolle haben wird oder nicht, kann noch niemand sagen.

All diese Gedanken quälen Eden und ihr Bruder ist der Einzige, dem sie sich anvertrauen kann. Sie ist nicht so, wie andere Seelenfresser. Sie hat ein Gewissen und ist viel zu gutmütig, um solch ein Monster zu sein. Und trotzdem verspürt sie immer stärker den Hunger, je näher sie ihrer Erwachungs-Zeremonie kommt. Vor allem bei ihrem besten Freund Noah ist der Hunger ganz extrem. Eden kann sich  nicht vorstellen, warum das so sein könnte, aber auch Noah hat ein kleines Geheimnis.

Er ist ein Ankh. Die Ankh sind unsterbliche Krieger, die dazu geschaffen wurden, Seelenfresser zu töten. Noah wurde vom Obersten der Ankh auf eine Mission geschickt. Er sollte sich Eden’s Vertrauen und ihre Freundschaft verschaffen und somit herausfinden, ob sie genug Menschlichkeit in sich hat, um gerettet zu werden. Denn was Eden nicht weiß: Auch sie ist halb Ankh. Ihre Mutter war Ankh, die von ihrem Vater, dem Seelenfresser vergewaltigt wurde. Ihre Mutter war die Frau des obersten Ankh, Cyrus, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Eden als seine Tochter aufzuziehen und sie nicht zu töten, sollte sich herausstellen, dass ihre menschliche Seite überwiegt. Doch Eden traut nach dieser schrecklichen Enthüllung niemand mehr. Wem soll sie auch noch vertrauen, wenn selbst ihr einziger und bester Freund sie monatelang belogen und ihr seine Freundschaft nur vorgespielt hat?

 

Fazit

Das Buch hat spannend angefangen, die Spannung ist dann jedoch zwischendurch immer ein bisschen zurück gegangen. Man merkt nach einiger Zeit, dass Noah und Eden wohl ineinander verliebt sind, zeigen tun sie es jedoch nicht. Das Buch ist teilweise sehr makaber geschrieben, gerade wenn beschrieben wird, wie die Opfer von Eden’s Vater leiden müssen. Also nichts für zu junge Leser.

Das Buch ist nicht schlecht, ich habe aber auch schon Bessere gelesen. Nichts desto trotz werde ich gleich mit dem zweiten Buch anfangen, in der Hoffnung, dass es hier noch besser wird. Immerhin hab ich immer Samantha Young’s Bücher, wie z. B. die Serie „The Tales of Lunarmorte“ gerne gelesen.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar