Bonk, Geschicklichkeitsspiel

Autorenwertung
  • Ausstattung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Langzeitspielspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Motorikförderung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

646192 Bonk, Geschicklichkeitsspiel

Material

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: ein Spielfeld, 1 Holzkugel, 12 Stahlkugeln, 2 Tormarker, 4 Rampen und ein Stoffbeutel. Das Material ist von guter Qualität und sorgfältig verarbeitet. Nach Spielende können die Kugeln und Tormarker gut im beiliegendem Stoffbeutel aufbewahrt werden.

 

Spielvorbereitung:

Das Spiel ist schnell aufgebaut. Dazu werden die vier Rampen einfach in die dazugehörigen Löcher eingesteckt, die Tormarker werden auf der Bande hinter dem Tor ganz links  eingesteckt, jeder bekommt drei Stahlkugeln und die Holzkugel wird in die Mitte platziert. Schon kann es losgehen.

 

Spielablauf:

Das Spielprinzip ist sehr einfach, die Regeln entsprechend kurz. Je zwei Spieler bilden ein Team. Die Teams sitzen sich an den kurzen Seiten, jeder an einer Ecke (um die Rampen bedienen zu können) sich gegenüber und spielen gegeneinander. Zu Beginn jeder Runde erfolgt ein Abklatschen aller Mitspieler über ein Viereck zu dem Kommandoruf „Bonk“. Dabei darf noch niemand eine Kugel in der Hand halten. So sind gleiche Bedingungen zu einem gemeinsamen Start geschaffen. Mit den Stahlkugeln, die über die Rampe rollen muss versucht werden die Holzkugel in das gegnerische Tor zu schießen. Nach jedem Tor wird der Tormarker ein Loch weiter nach rechts gesteckt und die Holzkugel wieder in die Ausgangsposition (Spielfeldmitte) gelegt. Die Stahlkugeln werden nicht wieder neu aufgeteilt. Teampartner dürfen sie sich aber untereinander austauschen. Hat ein Team gar keine Kugel mehr, müssen die Gegenspieler eine einzige Kugel abgeben.

Der hölzerne Untergrund ist zu beiden Torseiten hin leicht abschüssig gestaltet, was das Spiel noch interessanter und rasanter macht.

 

Spieltaktik
Auch wenn man zuerst das Gefühl hat, man muss alles möglichst schnell machen, merkt man mit der Zeit, dass Abwarten manchmal die bessere Taktik ist, auch um Stahlkugeln als Schussmaterial zu sparen. Durch die Abschüssige Unterlage wandert die Holzkugel nach erstem Anstoßen manchmal auch von allein in die richtige Richtung. Möglich ist auch sich auf Abwehr zu spezialisieren und auf die Spitze des eigenen Tores zu zielen um einen direkten Torschuss zu verhindern. Dann könnte es Sinn machen, dass ein Teammitglied der Abwehrspieler und der andere der „Stürmer“ ist. Der Spielspaß vergrößert sich auch durch längere „Ballwechsel“.

 

Langzeitspaß

Wenn man das Spiel begonnen hat, bleibt es meist nicht bei einer Partie. Die einzelnen Runden sind oft sehr schnell gespielt. Zudem will der Gegenüber oder man selbst sehr schnell eine Revanche für eine möglich erlittene Niederlage.

 

Fazit

Spiel ist sehr schnell und kurzweilig und macht extrem viel Spaß. Bonk ist ein Geschicklichkeitsspiel, das zu zweit oder viert gespielt werden kann. Empfohlenes Alter ab 8 Jahren, Spielzeit: ca. 10 min.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar