Bonnie Friedman: Hawaii

Autorenwertung
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Recherche
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

/ Paul Wood: Hawai`i

Das Buch ist im Jahre 2008 im Verlag Dorling Kindesley aus München erschienen. Es ist 256 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Hawaii (so die deutsche Schreibweise des Namens) ist der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser Reiseführer möchte ihn vorstellen.

In einem ersten Kapitel gibt es eine erste Einführung. Hier geht es zum Beispiel um die Geschichte, Geographie, Faune und Flora sowie Sportmöglichkeiten.

Die folgenden Kapitel stellen dann die jeweiligen Inseln „Honolulu und Waikiki“, „O`ahu“, „Moloka`i“, „Maui“, „Big Island“ (= das eigentliche Hawaii) und „Kaua`i“ vor. Hier geht es vorrangig um Freizeitmöglichkeiten.

Die Gastronomie wird im letzten Kapitel behandelt. Grundinformationen wie etwa Reisemöglichkeiten, Gesundheit, Einkaufen, Einreiseformalitäten und Zoll kommen hin. Themen wie Politik werden hier gezielt nicht angesprochen.

Die eigentliche Buchbesprechung

Hier liegt ein farbenfroher Reiseführer vor. Viele Farbfotos und farbige Zeichnungen sollen einen anschaulichen Eindruck von dem Inselparadies bieten. Piktogramme erleichtern das gezielte Suchen von Informationen. Auf den ersten Blick mag dies oberflächlich erscheinen, hat aber auch seinen Charme.

Reiseführer haben es so an sich: Sie heben nur die angenehmen Seiten des vorgestellten Ortes vor. Eventuelle Schwachstellen werden möglichst verschwiegen. Schließlich geht es ja auch darum, Kunden = Touristen und Urlauber anzulocken. Dieses vorliegende Buch ist wesentlich umfangreicher als die Werbeunterlagen, die Interessenten von vielen örtlichen Touristenzentralen (zumindest deutschen) erhalten.

Zumindest dann, wenn man sich noch nicht viel mit Hawaii beschäftigt hat, ist der Reiseführer sehr informativ (auch trotz seiner unkritischen Herangehensweise). Hier gibt es alle Informationen, die für einen Urlaub dort interessant sein können.

Unabhängig davon, ob jemand ganz konkret nach Hawaii reisen möchte oder es nur Wunschdenken ist, gibt es einen ganz handfesten Grund dafür, dieses Buch hier vorzustellen. In einigen eigenständigen Beiträgen wurden hier die Kriminalromane von Earl Derr Biggers vorgestellt. Die Heimat seines Detektivs Charlie Chan ist eben Hawaii. Als Ergänzung zu den Kriminalromanen kann der Leser hier einen Eindruck davon gewinnen, in welcher Atmosphäre diese Krimis zumindest teilweise führen.

Über den Verlag

Dorling Kindersley stammt als Unternehmen aus Großbritannien. Dort wurde es 1974 von Christopher Dorling und Peter Kindersley gegründet. Sein Schwerpunkt liegt auf Sachbüchern und Lexikon sowohl für Kinder und auch Erwachsene.

Der Verlag gehört seit dem Jahre 2000 zu der Mediengruppe Pearson PLC. Im selben Jahr wurde auch die Niederlassung in Deutschland eröffnet.

Mit einem Jahresumsatz von 18 Millionen (dieser Wert stammt aus dem Jahre 2006) soll Dorling Kindersley inzwischen zu den fünft größten Sachbuchverlagen in Deutschland gehören.

Das Fazit

Hier liegt ein gut lesbares Buch vor, das den Leser in die Südsee entführt und die hawaiianischen Inseln vorstellt.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar