Breaking Dawn

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Dramatik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

von

Endlich ist es soweit – Bella und Edward heiraten. Die Hochzeit ist einfach traumhaft. Und kaum ist sie vorbei, starten die beiden auch schon in ihre Flitterwochen. Die Reise geht auf eine einsame Insel. Dort erleben sie ihr erstes Mal und verbringen eine tolle Zeit miteinander. Doch kaum sind sie wieder zurück, merkt Bella, dass sie schwanger ist – doch wie kann das sein?

Ein Baby von einem Vampir? Das Baby wächst schneller als ein Menschenbaby und droht, Bella innerlich zu zerdrücken. Ebenso nimmt es ihr fast das ganze Blut und saugt sie praktisch aus. Bella ist nur noch schwach, kurz vor’m Sterben und erleidet sogar Rippenbrüche. Edward möchte das Baby wegmachen lassen, weil er Bella nicht verlieren möchte und es sehr wahrscheinlich ist, dass Bella die Geburt, bzw. schon das Ende der Schwangerschaft nicht überleben wird.

Doch ausgerechnet Rosalie, die eigentlich nicht gut auf Bella zu sprechen ist, steht zu ihr und hält die anderen Cullens davon ab, das Kind wegzumachen. Glücklicherweise überlebt Bella die Schwangerschaft. Doch bei der Geburt verliert sie so viel Blut, dass Edward sie kurz vor’m Sterben noch beißt und somit unsterblich macht.

Doch wie geht es nun weiter? Wird das Baby leben? Was für ein Baby wird es sein? Immerhin gab es so etwas vorher noch nie – halb Mensch, halb Vampir? Und wie werden die Volturi reagieren? Werden sie solch ein Wesen dulden oder muss es sterben? Und was ist mit Jacob, der noch immer unsterblich in Bella verliebt ist. Wie wird er es verkraften?

Für sein Wolfsrudel wird es auch nicht einfach – sie müssten Bella und ihr Baby umbringen, weil sie nicht zulassen können, dass ein solches Wesen geboren wird – doch die Cullens stehen ihr bei und verteidigen sie gegen die Wölfe… Spannung pur im letzten Teil der Twilight-Saga… Und natürlich ist noch spannend, wie Bella als Vampir ist – wird sie der normale „Neugeborene“ sein, der nur an Blut denken kann und dem alles andere egal ist? Und welche besonderen Fähigkeiten wird sie haben? Wird sie überhaupt besondere Fähigkeiten haben? 

Fazit

Das Buch ist absolut gut geschrieben. Ich habe es – obwohl es mehr als 700 Seiten enthält – in nur 2 Tagen gelesen, weil ich so gefesselt davon war. Einmal angefangen kann man einfach nicht mehr damit aufhören, weil es so spannend geschrieben ist. Da im Buch sehr viele weitere Vampirfamilien vorgestellt werden (u.a. Gäste der Hochzeit) und man hier leicht durcheinander kommen könnte, gibt es auf den letzten Seiten noch eine Übersicht über die einzelnen Vampire und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen – ich musste oft während des Lesens dorthin blättern – etwas weniger neue Figuren hätten es hier auch getan…

Stephenie Meyer ist eine tolle Autorin, auch die vorherigen Twilight-Bücher habe ich schon mit Spannung gelesen und kann sie nur weiter empfehlen. Auch wenn dieses Buch in Englisch geschrieben ist, ist es doch recht einfach zu lesen, weil Stephenie Meyer einfach weiß, wie man sich richtig ausdrücken muss, um alles realistisch rüber zu bringen. Komplizierte Redewendungen oder ungewöhnliche Vokabeln konnte ich hier überhaupt nicht finden.

Ich freue mich schon auf den Film, der bald raus kommt und bin gespannt, wie das Buch hier verarbeitet wird.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Ein Kommentar to “Breaking Dawn”

  1. Louisa S. schreibt:

    Hallo katie85. Bist du 85 oder ist das dein Geburtstag?

Schreiben Sie einen Kommentar