Catalyst (Collide 3)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Catalyst (Collide 3) –

 

Inhalt

Sherry wurde von den Lightern gefangen genommen. Margo, die sie in eine Falle gelockt hat, gesteht ihrer „Familie“ im Bunker alles – sie wurde von den Lightern als Spion benutzt. Alle sind entsetzt und wollen Sherry sofort zurück holen. Doch Margo sagt ihnen auch, dass dies eine Falle sei und die Lighter nur darauf warten, dass Sherry gerettet wird, sodass sie die große Rebellengruppe endlich erwischen.

Es wird ein Rettungsgrupp zusammengestellt und bei der Rettungsaktion wird dann auch nicht nur die gefolterte und gequälte Sherry befreit, sondern auch Ellie, ein 18-jähriges Mädchen, was ebenfalls zu den Rebellen gehören soll. Und die Rebellen haben Hilfe bei ihrer Flucht: Daniel, der bekehrte Lighter, der Lillian schon mehrfach das Leben gerettet hat und durch die er fühlen gelernt hat. Zusammen schaffen sie es zu entkommen.

Die Rebellen erfahren, dass der neue Anführer der Lighter sogar eine Belohung für jeden Rebellen ausgesetzt hat. Und die Rebellen wissen, dass es noch viele andere Rebellen gibt, die nicht in einem sicheren Bunker leben und vom Fernseher auf dem Laufenden gehalten werden. Sie gehen in kleinen Gruppen los, um andere Rebellen zu suchen und zu warnen – und wenn möglich sie mit in ihren Bunker zu bringen.

Zwei 5er-Gruppen ziehen los und beide Gruppen geraten in Schwierigkeiten. Alle Kinder und die Frauen ohne besondere Gabe, so auch Sherry, bleiben zurück, um im Bunker die Stellung zu halten. Doch auch dort sind sie nicht sicher. Das wird ihnen klar, als sie plötzlich von Lightern angegriffen werden und sie nicht ihre Männer zur Verstärkung da haben.

Doch die Gefahr von außen ist nicht das Einzige, was der immer größer werdenden Gruppe zu schaffen macht. Piper und Polly haben Sherry manipuliert. Sie haben sie mit Visionen glauben lassen, dass ihre neun Vorratskammern voll seien. Und da Sherry die Einzige ist, die kocht, ist auch nur sie diejenige, die die Vorräte prüft. Irgendwann kommt heraus, dass Sherry getäuscht wurde und dass nur noch eine kleine Menge in einer Vorratskammer übrig ist – für eine stetig wachsende Gruppe. Woher sollen sie nun neue Essensvorräte bekommen? Immerhin können sie als Rebellen nicht in das Kaufhaus der Lighter gehen. Aber andere Geschäfte, die Lebensmittel verkaufen, gibt es nicht mehr…?

 

Fazit

Im dritten Buch kommt die Spannung mal wieder nicht zu kurz. Es passieren so viele Dinge, von außen kommen ständig neue Gefahren, aber auch untereinander gibt es Streitigkeiten und sogar einen Mord. Die Rebellen werden immer verzweifelter nach diesen ganzen Rückschlägen. Doch sie schöpfen auch Hoffnung, weil sie immer mehr Menschen retten können. Doch wie soll das noch weiter gehen? Ohne Nahrung? Und auch in diesem Buch gibt es wieder mehrere tragische Todesfälle, neue Beziehungen und Rebellen,  die plötzlich ihre übernatürlichen Kräfte entwickeln und eine unglaubliche Schwangerschaft. Ich freue mich schon auf das nächste und letzte Buch der Serie, um zu erfahren, ob die Rebellen am Ende gewinnen. Immerhin sieht es momentan alles so aussichtslos und verloren aus…

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar