Catwoman

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne

Catwoman

Halle Berry (Hauptdarsteller). Warner Home Video - DVD 2005, DVD, € 5,94

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Catwoman

Inhalt
Patience Phillips ist eine sensible und schüchterne Künstlerin. Sie ist der Meinung sich immer für alles entschuldigen zu müssen, auch das es sie überhaupt gibt. Sie arbeitet als Grafikerin bei dem Branchenriesen Hedare Beuaty. Ein undankbarer Job, den sie  unter der Leitung von Georg Hedare, der recht despotisch ist, ausübt. Seine Gattin Laurel, ist ein eiskaltes Supermodel. Ihr Motto ist Jugend und Schönheit um jeden Preis.

Dann erfährt Patience ein brisantes Geheimnis und wird damit aus ihrem Mauerblümchendasein gerissen. Das von Hedares angebotenes Anti–Aging Wundermittel hält nicht das, was es verspricht. Doch ihr Wissen wird ihr zum Verhängnis. Sie wird ermordet, damit das Geheimnis auch weiter ein Geheimnis bleibt. Doch es ist noch nicht aus. Als Patience ermordert wird, wird sie im gleichen Moment neu geboren.

Verwandlung in Catwoman

Als sie erwacht ist sie nicht mehr Patience sondern Catwoman. Sie hat die Kraft, Schnelligkeit und Agilität einer Katze sowie dessen Wahrnehmungsfähigkeit. Gleichzeitig ist sie ein verführerisches Wesen. Einige Rechnungen, welche sie noch offen hat begleicht sie dann zunächst einmal als Catwoman.  Alles was sie sich bis zu diesem Zeitpunkt an Spass versagt hat gönnt sie sich erstmal. Dann lerbt sie den attraktiven Detective Tom Lone kennen und von da an ihr Doppelleben immer komplizierter. Er verliebt sich in Patience aber auch die Raubkatze fasziniert ihn.

Immer besser lernt Catwoman ihre übermenschlichen Kräfte kennen. Ihre Widersacher geraten immer mehr in Bedrängnis durch ihre Gewandtheit. Patience und Catwoman werden immer mehr zu einer Person. Keine der beiden Personen will sich den Regeln der anderen unterwerfen. Nachdem Catwoman sowohl ihre Ermordung als auch die Machenschaften von Laurel Hedare aufklären konnte schreibt sie Lone einen Brief indem sie sich als Catwoman von ihm verabschiedet.

Fazit
Der Film ist mit und mit zwei namhaften Stars besetzt. Der Regisseur Pitof inszenierte sein Werk sehr opulent. Er sorgte vorher in meheren Filmen für die visuellen Effekte. Die Kamerabewegungen sind gut könnten aber durchaus besser sein. Sowohl Sharon Stone als auch machen ihre Sache hervorragend. Die eine spielt die betont überzogen das böse Ex- Model und die andere überzeugend das katzenhafte Wesen. Der Soundtrck des Films kann punkten Für fast jede Szene in dem Film hat Klaus Badelt die richtige Melodie komponiert.

Einige der im Film untergebrachten Computereffekte sind sehr geschmeidig und auch sehr ansprechend. Auch Benjamin Bratt kann als sympatischer Cop durchaus überzeugen genauso wie Lambert Wilson als Patience´s exzentrischer Chef.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar