Center Stage

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Center Stage

Amanda Schull (Hauptdarsteller). Sony Pictures Home Entertainment 2001, DVD, € 3,60

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Center Stage
Amanda Schull, Zoe Saldana, Susan May Pratt (Hauptdarsteller), Sony Picture Home, Entertainment,

Inhalt
Im Mittelpunkt dieses Films steht die Ausbildung von Tänzern bei einer Dance Academy. Doch auch andere Geschehnisse werden mit eingebunden.
Der Ort des Geschehens ist die American Ballet Academy in New York. Die Hauptdarsteller sind Jody, Eva, Maureen, Charlie, Erik, Sergej und Cooper.
Jody kommt vom Lande und das Leben in der Großstadt ist ihr völlig fremd.
Eva, welche sehr temperantvoll ist merkt dass sie damit auf der Academy nicht weiterkommt und sie lernen muss ihr Temperament zu zügeln.

Die Charaktere
Maureen ist eine Perfektionistin was aber eigentlich auf dem Einfluss ihrer Mitter beruht, die sie soweit antreibt, dass sowohl Maureens Körper als auch ihre Seele krank sind. Charlie steht ihr als guter Freund zur Seite, wäre aber gerne mehr für sie. Erik ist Afrikaner und schwul und Sergej der Russe ist der Stern der Akademie. Cooper, der bereits sehr bekannt ist in Tanzkreisen, macht nur Ärger. Die Frau des Akademie Direktors hat ihn abserviert und damit kommt er ganz und gar nicht klar.

Der Ablauf und Alltag
Gerade erst in der Aademy angekommen geht es für die einzelnen Tänzer auch schon los. Freizeit gibt es von nun an nicht mehr. Der Tag wird bestimmt durch hartes Training und der Direktor ist nicht nur streng sondern auch radikal. Wer in seinen Augen nicht gut genug ist, fliegt. Mit geschultem Auge nimmt er jeden einzelnen Tänzer genau unter die Lupe.
Nicht jeder der Tänzer ist dem gewachsen. Maureen schweift auch plötzlich ab und das Tanzen ist ihr gar nicht mehr so ernst, als sie merkt, dass sich ein Medizinstudent für sie interessiert. Ihre Mutter hingegen ist davon alles andere als begeistert, tut sie doch alles damit Maureen an die Spitze kommt . Das Wichtigste für sie ist, dass ihre Tochter das erreicht, was ihr verwährt geblieben war. Die Probleme ihrer Tochter mit ihrem Körper und ihrer Seele übersieht die Mutter dabei.
Der schüchternen Jody hat es indessen Cooper angetan. Dieser erwidert ihr Interesse zwar aber meint es weniger ernst als sie und er eigentlich nur mit ihr spielt um seine Ex-Freundin eifersüchtig zu machen. Jeder der Tänzer hat seine eigenen Probleme mit denen er zu kämpfen hat.
Das Ziel der Akademie ist die große Jahresgala und für die Tänzer wohl der wichtigste Abend. Zu dieser Gala kommen Talent-Scouts aller berühmten Companys und haben die heißbegehrten Verträge für die Tänzer in der Tasche. Die Gala läuft völlig anders ab als geplant. Leidenschaft sowohl fürs Tanzen als auch für die einzelnen Personen.   

Fazit
Der Film zeigt sehr anschaulich wie es auf so einer Akademie zu geht und wie hart das Training ist. Die Darsteller des Films alle eher unbekannt in der Filmszene sind überwiegend professionelle Tänzer. Der Film zeigt sehr schön das zwischenmenschliche und den Zusammenhalt der Tänzer untereinander.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar