Christoph Dittert: Monster Trucks

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

: Die drei ??? Kids Monster Trucks

Das Buch ist im Jahre 2012 im Frankh--Verlag, Stuttgart, erschienen. Es ist 95 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Justus, Peter und Bob, die drei Fragezeichen, gehen mit Onkel Titus zu einer Monster-Truck-Veranstaltung. Da bemerkt Justus Jonas, daß eines der aufgestylten Autos brennt. Und am Ende der Veranstaltung ist auch noch das Preisgeld gestohlen.

Die Jugendbuchreihe

Die drei Fragezeichen sind ja als Jugendbuchreihe hinlänglich bekannt. Daher brauchen sie hier nicht weiter vorgestellt zu werden. Erwähnenswert ist lediglich, daß hier die Kinderversion vorliegt.

Ein Wort über den Autoren

Christoph Dittert wurde am 22. Juni 1974 in Rockenhausen geboren. Er ist ein Autor von Romanen und Heftromanen, der sich im Bereich der Science Fiction, Kriminal- und Jugendliteratur tummelt. In früheren Jahren hat er beispielsweise für Heftreihen wie Jerry Cotton, Perry Rhodan und Professor Zamorra. Er benutzt dabei das Pseudonym „Christian Montillon“.

Dittert hat Germanistik, Buchwissenschaft sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften studiert. Im Jahre 2001 hat er den Magister als akademischen Grad erworben. Seine Doktorarbeit auf dem Gebiet der Gesangbuchforschung führte er aber nicht zu einem Ende – er hatte sich schlichtweg als Autor selbständig gemacht.

Die eigentliche Besprechung

Die kinderbezogene Ausrichtnug ist an vielen Stellen bemerkbar.

Hinsichtlich der Maße ist das Buch kleiner als gewöhnliche Bücher. Es paßt praktischerweise in Hosen- und Jackentaschen. Hinsichtlich der Seitenzahl ist es kürzer als die normalen Fälle der Fragezeichen. Was natürlich auch auf den Erzählstil hat. Er ist wesentlich oberflächlicher als sonst. Ermittlungsarbeit gibt es hier nicht, die drei Kinder kennen das Ergebnis eher „aus dem hohlen Bauch heraus“ denn durch Lupe und Zeugenbefragung. Das Motiv des Täters wird nicht herausgearbeitet. Die Geschichte ist eigentlich nur auf spannende Unterhaltung angelegt.

Ich persönlich habe das vorliegende Buch in der Mayerschen Buchhandlung gekauft. Dort bestätigte mir die Verkäuferin auf meine Anfrage hin, daß hier aber eine komplette, nicht gekürzte Geschichte vorliegt.

Es sind mehrere Titel zu einem kleinen Preis in diesem geringen Format auf den Markt gekommen. Es bleibt zu hoffen, daß der Verlag hier nicht nur auf die Verkaufszahlen geachtet hat, sondern daß es ihm auch gelingt, neue Leser (nämlich Kinder) für die Buchreihe zu gewinnen.

Ein Fazit

Trotz des ungewöhnlichen Formats und der Kürze liegt hier gute und spannende Unterhaltung für Kinder vor. Aber auch nur für sie. Selbst für Jugendliche ist sie zu flach und harmlos. Als Erwachsener kann man die Geschichte durchaus an einem verregten Samstagnachmittag oder sonnigen Sonntag komplett durchlesen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar