Christoph Nonn: Geschichte Nordrhein-Westfalens

Autorenwertung
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Recherche
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Christoph Nonn: Geschichte Nordrhein-Westfalens

Das Buch ist im Jahre 2009 im Verlag aus der bayerischen Landeshauptstadt München erschienen. Es ist genau 128 Seiten dick. Das Buch gehört zu der Buchreihe „Wissen in der Beck`schen Reihe“

Die Inhaltsangabe

Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland. Tief im Westen der Bundesrepublik gelegen, erbringt das Bindestrich-Bundesland über 20 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Das Buch beschreibt die Geschichte des relativ jungen Landes von der Frühzeit bis zur Nachkriegszeit, wie die Inhaltsangabe auf dem hinteren, dunkelblauen Buchdeckel berichtet.

Über den Autoren

Nonn arbeitet als Professor für neueste Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Dem süddeutschen Verlag ist es also wieder einmal gelungen, einen ausgewiesenen Fachmann für eines Buchprojekte zu gewinnen.

Die eigentliche Buchbesprechung

Faktisch beschreibt das Buch die Geschichte des Rheinlandes und Westfalens im 19. und 20. Jahrhundert. Auch wenn das Buch nur einen Überblick bieten kann und daher an einer gewissen Oberflächlichkeit leiden muß (was beispielsweise das Mittelalter anbelangt), bemüht sich der Autor doch spürbar, die Texte möglichst anschaulich zu schreiben.

Das Buch ist leider eine reine Bleiwüste. Von 2 Karten am Ende des Buches abgesehen, gibt es kein weiteres Bildmaterial. Gerade bei wichtigen historischen Persönlichkeiten und Ereignissen wären eine solche Illustration schon schön gewesen.

Konrad Adenauer sei hier als Beispiel genannt. Vielen von uns ist er als erster deutscher Bundeskanzler nach dem 2. Weltkrieg in Erinnerung geblieben. Daß er vor dem Dritten Reich auch Oberbürgermeister von Köln war, vergißt man dabei sehr leicht. Ihn mit Foto und politischer Biographie vorzustellen, wäre nicht schlecht gewesen. Er sei hier stellvertretend für die vielen anderen Persönlichkeiten genannt, die Nordrhein-Westfalen in seiner langen Geschichte hervorgebracht hat.

Nonn geht dabei vorrangig auf politische Ereignisse ein, wobei auch die Kultur vorkommt, soweit sie die allgemeine Politik beeinflußt. Themen wie Wirtschaft, Wissenschaft, Infrastruktur, Sport und ähnliches kommen hier überhaupt nicht vor. Was schon bedauerlich ist. Auch sie bestimmen ja das Leben und Geschichte des Bundeslandes.

Das Ruhrgebiet ist eine der wichtigen Regionen in Nordrhein-Westfalen, neben Regionen wie Köln / Bonn und Bielefeld (stellvertretend für den Raum Westfalen). Auf ihre Entwicklung wird hier genausowenig eingegangen. Interessiert sich der Leser also (auch) dafür, wird er schon zu weiterer Literatur greifen müssen.

Das Fazit

Das Buch bietet eine Einführung in die Geschichte Nordrhein-Westfalens. Wer detailliertere Informationen, insbesondere zu bestimmten Themen, sucht, wird also zu weiterführenden Büchern greifen müssen. Angesichts der Fülle an Material und Themen ist es schon mutig vom Verlag, überhaupt die Geschichte eines Bundeslandes auf so wenigen Seiten beschreiben zu wollen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar