Damages – Im Netz der Macht

Autorenwertung
  • Handlung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Darsteller
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Synchronisation
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Bonus-Material
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

Damages – Im Netz der Macht, Die komplette zweite Season

Inhalt:

Nach ihrem Sieg über den Milliardär Arthur Frobisher ist Anwältin Patty Hewes auf der obersten Sprosse der Erfolgsleiter angekommen. Kurz darauf taucht ein Mann aus Pattys Vergangenheit auf: Daniel Purcell ist Wissenschaftler und hat eine Studie fertig gestellt, die unter Beweis stellt, dass der Energiekonzern UNR in unsaubere Machenschaften verstrickt ist. Als Purcells Ehefrau ermordet wird, um ihn zum Schweigen zu bringen, ist Pattys Ehrgeiz geweckt, UNR zur Strecke zu bringen. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass der Fall bis in höchste Regierungskreise reicht und das er sich für Patty sowohl beruflich als auch privat zu einem Albtraum mausert. Unterdessen hat sich Ellen Parsons entschlossen, Patty Hewes zur Strecke zu bringen. Nach dem Tod ihres Verlobten David verpflichtet sie sich, als Informantin für das FBI zu arbeiten und strafrechtliche Beweise gegen Patty zu sammeln. Dabei gerät Ellen ins Visier des Killers, der auch David ermordet hat.

Hauptdarsteller:

ist Patty Hewes

ist Ellen Parsons

Tate Donovan ist Tomas Shayes

Anastasia Griffith ist Katherine Connor

Marcia Gay Harden ist Claire Maddox

ist Daniel Purcell

John Doman ist Walter Kendrick

Timothy Olyphant ist Wes Krulik

ist Arthur Frobisher

Episoden:

1. Ich habe auch gelogen

Ellen Parsons arbeitet wieder für Patty Hewes, mit dem Ziel, Beweise für das FBI zu sammeln. Unterdessen bittet Daniel Purcell Patty darum, ihn vor der Rache seines Arbeitgebers zu schützen.

2. Die Falle

Nach dem Tod von Purcells Ehefrau übernimmt Patty dessen Verteidigung. Ellen schafft es, der Kanzlei einen fingierten Schadensersatzfall zu verschaffen, in dessen Folge eine illegale Geldzahlung an eine Zeugin erfolgen sol.

3. Der Fall Purcell

Pattys Ermittlungen im Fall Purcell fördern nicht nur ihre gemeinsame Vergangenheit zu Tage, sondern bringen Patty auch auf die Spur des Energiekonzerns UNR und dessen Vorstandsvorsitzenden Walter Kendrick, der alles dafür tut, einen riesigen Umweltskandal zu vertuschen.

4. Michaels Vater

Ellen und Tom finden Beweismaterial, dass Patty helfen kann, die Klage gegen UNR durchzusetzen.

5. Die Fusion

Durch geschickte Börsenmanipulationen schafft es Walter Kendrick eine angestrebte Fusion durchzuführen. Patty will UNR jedoch nicht ungestraft davonkommen lassen.

6. Arthur Frobisher

Patty braucht für ihre Klage gegen UNR einen Zeugen und findet diesen in ihrem alten Widersacher Arthur Frobisher. Ellen ist schockiert, dass sie jetzt für den Mann arbeiten muss, der für Davids Tod verantwortlich ist.

7. Vertraue Niemanden

Ellens Kontaktleute beim FBI wollen Patty nunmehr zu Fall bringen und nehmen deren Vertrauten Onkel Pete ins Visier.

8. Onkel Pete

Der Selbstmordversuch von Onkel Pete stürzt Patty in eine Tiefe Krise. Trotzdem ist sie von dem Gedanken besessen UNR und Walter Kendrick zu Fall zu bringen.

9. Anziehungskräfte

Pattys Klage gegen UNR steht auf wackeligen Beinen, da Walter Kendrick eine Verschwörung auf die Beine stellt, die auch vor Pattys Ehemann nicht Halt macht.

10. Beziehungen

Während Patty weiter Beweise gegen UNR sammelt, kommen deren Anwältin Claire Maddox Zweifel an der Rechtschaffenheit ihres Mentors Walter Kendrick.

11. Der Betrug

Nachdem die Ermittlungen des FBI stagnieren, heuert Ellen einen Privatdetektiv an, um ihrerseits Beweise zu finden, dass Arthur Frobisher ihren Verlobten hat ermorden lassen.

12. Antworten

Mit Bestechung eines Richters will Patty die Klage gegen UNR eine entscheidende Wendung geben. Ellen unterstützt sie dabei, hofft sie doch, so die notwendigen Beweise gegen Patty zu bekommen.

13. Vertrau mir

Im Fall gegen UNR bekommt Patty unerwartete Hilfe. Auch Ellen scheint endlich alle Beweise zusammenzuhaben, um Patty ans Messer zu liefern.

Extras:

Audiokommentare der Besetzung und des Drehteams

Profile der Figuren

Ein Rückblick auf Staffel zwei

Produktinformationen:

3 DVD´s

Laufzeit: 559 Minuten

Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Holländisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch

Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital, 16:9 Widescreen, Pal

FSK: ab 16 Jahre

Fazit:

Die jubelnden Kritiken nach der ersten Staffel bescheinigten Damages, eine der intelligentesten Serien derzeit zu sein. Ein Eindruck, der durch die zweite Staffel weiter untermauert wird.

Patty Hewes aktueller Fall zieht sich über alle 13 Folgen hin, so dass hier im eigentlichen Sinne keine Serie, sondern ein extra langer Spielfilm zu sehen ist. Dadurch haben die Macher genügend Zeit, den Plot glaubhaft zu entwickeln. Sehr gut sind auch die Beziehungspunkte zur ersten Staffel, die man nicht zwingend gesehen haben muss, deren Kenntnis jedoch das Verstehen um einiges leichter macht. Wie schon in Staffel 1 ist man immer wieder überrascht. welche Wahrheiten zu Tage gefördert werden. Auch als Zuschauer kann man nie sicher sein, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Ein besonderes Merkmal von Damages ist, dass bereits in Folge 1 ein Blick in die Zukunft geworfen wird (sprich in die letzte Folge), der mit jeder einzelnen Folge konkretisiert wird, da die Haupthandlung praktisch als Rückblende erzählt wird.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal von Damages sind die überragenden Darsteller. Hollywoodstar Glenn Close hat mit Patty Hewes die Rolle ihres Lebens gefunden. Auch Rose Byrne als Ellen Parsons überzeugt wie in Staffel 1. Von den Neuzugängen dieser Staffel sind vor allem Hollywoodstar William Hurt als Daniel Purcell und Marcia Gay Harden hervorzuheben, die als UNR-Anwältin Claire Maddox Patty das Leben schwer macht.

Die zweite Staffel von Damages kann auf ganzer Linie überzeugen. Von der ersten Folge an, sitzt man gebannt vor dem Fernseher. Das Ende der Staffel ist eine Spur unspektakulärer als das Finale von Staffel 1. Auch auf einen Cliffhanger haben die Macher diesmal verzichtet. Aber weniger ist bekanntlich oft mehr. Wer auf intelligente Fernsehunterhaltung steht, kommt um diese Serie nicht herum und wird sich auch ohne Cliffhanger auf die nächste Staffel freuen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar