Das Geheimnis des kleinen Osterhasen

Autorenwertung
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Pädagogischer Anspruch
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Das Geheimnis des kleinen Osterhasen

Gisela Dürr (Mitwirkende). Pattloch Geschenkbuch 2004, Gebundene Ausgabe, 32 Seiten, € 28,00

Rezension von: Kokoro | Rezensionsdatum:

Das Geheimnis des kleinen Osterhasen von

Inhalt

Der kleine Hase Leopold ist traurig: alle in seiner Familie stellen bunte Ostereier her, nur er darf nicht mithelfen, weil er zu ungeschickt ist und schon mal Eier zerbricht oder mit der Farbe kleckert. Seine Tante Zita kocht die Eier, sein Vater und sein Onkel tunken die gekochten Eier in Farbe, seine Geschwister Otto und Lisa bemalen sie und seine Schwester Kathi macht Zuckereier.

Alle schicken ihn weg. Sogar seine Mama, die Schokoladenosterhasen herstellt, sagt, er solle herausgehen. Da rennt er ganz schnell weg und klettert auf seinen Lieblingsbaum, wo ihn die Elster Berta hört und ihn trösten will. Sie zeigt ihm ihr Nest, in dem lauter Glitzersachen liegen, die sie gesammelt hat: Besteck, Aluminiumpapier, Kronkorken usw. Leopold seufzt, daß er auch so gern so glitzernde Eier machen würde.

Da hat die Berta eine Idee und schon bald helfen sie und ihre Freundinnen Leopold und bringen ihm Aluminiumfolie, die sie überall zusammenstehlen, von Schulhöfen, von Gartentischen usw. Unten im Baum hat sich Leopold eine Werkstatt eingerichtet und glättet das Papier und wickelt es dann um Schokoeier.

Die Zutaten dafür nimmt er von zu Hause weg, wo sich alle wundern, warum ihre Soßen nicht ausreichen. Am Ostertag schließlich, als alle Körbe schon gepackt sind und die Osterhasenfamilie loslaufen will, um die Eier für die Kinder zu verstecken, zeigt Leopold, was er hergestellt hat.

Alle sind begeistert von den glitzernden Eiern und loben Leopold. In den Bäumen sitzen die Elstern und gucken begeistert zu, so viel Spaß hat ihnen die Aktion gemacht. Und zurück zu Hause bei der Osterhasenfamilie bekommt Leopold eine Krone auf; er ist der Osterhasenkönig.

Ausstattung des Buches

Das Buch ist Hardcover in der Größe von etwa DIN-A4 und enthält 28 farbige Seiten. Auf jeder Doppelseite gibt es rund 10 Zeilen Text, es ist also auch zum Vorlesen nicht zu viel. Die Glitzerfolie und die Glitzer-Ostereier sind tatsächlich mit Glitzerpapier zusätzlich unterlegt, so daß dies neben den wirklich schön gemachten Zeichnungen eine zusätzliche schöne Sache zum Entdecken für Kinder ist.

Fazit

Die Geschichte ist nett geschrieben und fasziniert Kinder auch nach vielen Malen Lesen jedes Mal wieder aufs Neue. Sie lernen, daß man als Kind zwar nicht an allen Dingen teilnehmen kann, aber sich Ersatzlösungen suchen kann, die auch Spaß machen. Pädagogisch bedenklich ist jedoch, daß sowohl die Elstern als auch Leopold für diese Idee Sachen stehlen und dies nicht an einer einzigen Stelle mit einer Art erhobenen Zeigefinger oder einer Erläuterung erklärt wird, daß man so etwas nicht macht oder sich zumindest dafür entschuldigt oder vorher um Erlaubnis fragt. Da dies leider in vielen Geschichten in ähnlicher Weise passiert, muß man sich nicht wundern, wenn Kinder es heutzutage selbstverständlich finden, Sachen wegzunehmen, ohne zu fragen.

Unter der Voraussetzung, daß derjenige, der die Geschichte den Kindern vorliest, dies vielleicht ein wenig erklärt, ist das Buch dennoch empfehlenswert wegen der anderen genannten Vorteile – und auch mangels echter Alternativen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar