Das Schwarze Auge: Drakensang

Autorenwertung
  • Grafik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Atmosphäre
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Balance
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Kampfsystem
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Sebek | Rezensionsdatum:

Das Schwarze Auge: Drakensang

Mit Das Schwarze Auge: Drakensang kam eine weitere Hoffnung der deutschen Rollenspielfans auf den Markt, denn es wurde das gute Das Schwarze Auge auch besser bekannt unter DSA Prinzip wiederverwendet. Es wurden auch wieder die taktischen Kämpfe eingefügt.

Grafik:
Nach dem Start des eigentlichen Spiels habe ich sofort auf die Grafik geachtet. Dabei sind mir die malerischen Landschaften ins Auge gesprungen und die sehr detaillierten Charaktere. Auch sehr gut waren die vielfältigen Animationen, wie die verschiedenen Waffenführungen. Negativ aufgefallen sind mir die sehr langweiligen Gänge die überall anzutreffen sind und die teils sehr matschigen Texturen.

Sound:
Sehr begeistert war ich von dem orchestraler Soundtrack der seine Verwendung in Das Schwarze Auge: Drakensang gefunden hat. Die Effekte sind sehr gut geworden und genau wie die deutsche Sprachausgabe. Die Geräuschkulisse  ist sehr umfangreich geworden und konnte mich überzeugen. Doch leider fügt sich Das Schwarze Auge: Drakensang einem klaren negativ Trend, nämlich wurden sehr wenige Texte vertont.

Balance:
Das Spiel wurde sehr gut ausbalanciert, denn es war für mich selten leicht und auch nur selten zu schwer, denn die verschiedenen Skills wurden allesamt sehr sorgfältig ausgewählt und sind auch alle sinnvoll. Etwas störend fand ich die vielen Hilfstexte die das Spiel mir gegeben hat. Es gab leider auch keine Auswahl bei der Schwierigkeit.

Atmosphäre:
Die Handlung von Das Schwarze Auge: Drakensang ist wirklich der reine Hammer und sie ist verdammt spannend. Sehr positiv waren die vielen verschiedenen Schauplätze die es zu sehen gab. Leider war das Aussehen des eigentlichen Helden nicht zu verändern und die Städte waren meiner Ansicht nach etwas leer geraten.

Kampfsystem:
Das Kampfsystem von Das Schwarze Auge: Drakensang ist sehr gut gelungen, denn sie sind sehr anfordernd und können über eine längere Dauer motivieren. Noch besser ist es allerdings, dass es verschiedene Kampftaktiken für verschiedene Gegnertypen gibt. Die Spezialfähigkeiten machen in den Kämpfen auch wirklich Sinn und sollten auch Rollenspielmuffel überzeugen. Was ich als besonders schwer empfand waren die Massenkämpfe, denn es war sehr kniffelig dort die Oberhand zu gewinnen und die Kraft der Charaktere dort aus zuspielen.

Fazit:
Mit Das Schwarze Auge: Drakensang kam ein sehr gutes Spiel auf den Markt. Es war nicht die Ablösung für den deutschen Hit Gothic 3, dennoch hat es Spaß gemacht und Aufsehen erregt. Ich habe mit einem Freund gute 80 Stunden an diesem Spiel gesessen und es ausführlich gespielt. Aufgrund eines Bugs waren wir leider nicht in der Lage es komplett zu durchspielen. Deshalb dieses Spiel mit einem Patch spielen und alles wird funktionieren.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar