Deity (Covenant 3)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Deity ( 3) –

 

Inhalt

Alexandria hat nur noch wenige Monate bis zu ihrem 18. Geburtstag und somit ihrer Erweckung zum zweiten Apollyon. Doch ob sie ihren Geburtstag noch erlebt ist alles andere als fraglich. Sie findet heraus, dass es den Orden von Thanatos noch geben muss, dessen Mitglieder u.a. ihr Kampflehrer Romvi, sowie der oberste Minister, Telly, ist. Und Telly hat sie sowieso schon auf dem Kieker. Der Orden war damals dafür verantwortlich, dass die beiden ersten Apollyon hingerichtet wurden.

Als Alex in New York zu ihrer Anhörung vor dem Hohenrat war, hat Minister Telly bereits alles versucht, um Alexandria zu töten oder sie zu versklaven. So würde nie der Apollyon in ihr erwachen und Seth, dem ersten Apollyon, die Kraft geben, in der Lage zu sein, die Götter zu töten. Und auch im Covenant wird Alex das Leben schwer gemacht. Ihr Lehrer Romvi scheint einen anderen Schüler angestachelt zu haben, Alex schwer zu verletzen und so hoffentlich zu töten. Das Schlimme ist, dass niemand weiß, wer noch alles zu diesem Orden gehört. Also weiß man auch nicht, von wem noch eine Gefahr ausgehen könnte.

Alex bekommt persönliche Bodyguards, die darauf aufpassen sollen, dass ihr nichts geschieht und auch, dass sie nicht wieder in irgendeinen Ärger oder eine Schlägerei gerät. Ihre Bodyguards sind Aiden, Leon und Linard. Immer einer passt auf sie auf, was einerseits Alex‘ Beziehung zu Aiden wieder verbessert, andererseits ist nicht klar, ob man den anderen Beiden vertrauen kann. Alex‘ Onkel und Covenant-Leiter Marcus meint, dass Alex‘ Bodyguards vertrauenswürdig sind, doch was er nicht weiß: Einer der Beiden gehört dem Orden an und der andere ist ein Gott höchstpersönlich, der sich unter die Hematoi und Halbblute gemischt hat.

Alex hat also nicht nur zu befürchten, dass sie von den eigenen Leuten ermordet wird, sondern auch die Götter haben Angst vor ihr, weil sie Seth so viel Macht geben kann. Doch die Götter wissen auch, dass einer der beiden Apollyon der Zerstörer ist und der andere der Retter… wer von beiden ist Alex und kann sie sich überhaupt gegen Seth durchsetzen?

Als dann alles außer Kontrolle gerät, bekommen die Hematoi und Halbblute den Zorn der Götter zu spüren. Zuerst stürmen die Furien auf den Covenant nieder und zerstören jeden, der sich ihnen in den Weg stellt und dann kommt auch noch Poseidon auf die Erde nieder und richtet große Zerstörung an… nun hängt alles an Alex, die Welt und die Gottheiten zu retten…

 

Fazit

Ein tolles Buch – zwar wieder viele Rechtschreibfehler, aber mittlerweile hat man sich so daran gewöhnt, dass sie einem schon kaum noch auffallen. Das Buch ist spannend und humorvoll geschrieben mit ganz viel Romantik – endlich entwickelt sich mehr zwischen Aiden und Alexandria, was ich mir schon vom ersten Buch an gewünscht habe. Doch natürlich wird ihr Glück auch wieder von schlimmen Ereignissen beschattet, die sie bekämpfen müssen.

Am Ende gibt es einen Cliffhanger, der dazu verleitet, sofort weiter lesen zu müssen… leider kommt Buch 4, Apollyon, erst im April raus… also heißt es Geduld haben.

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar