Dekoration aus dem Garten – selbst gemacht

Autorenwertung
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Fotos
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Dorothea Zügner | Rezensionsdatum:

, Dekoration aus dem Garten – selbst gemacht

Der häusliche Garten und die Natur mit heimischen Wäldern und Wiesen bilden zwei unerschöpfliche Inspirations- und Materialienquellen für diejenigen, die Freude am Dekorieren und Basteln haben. Daniela Luginsland stellt in ihrem neuen, sehr farbenfrohen und leuchtenden Buch „Dekorationen aus dem Garten – selbst gemacht: Schönes aus Blättern, Ästen, Früchten und Blüten“ auf 126 Seiten fünfzig sehr phantasievolle und meist leicht umzusetzende Dekorationsideen vor. Aus farbenprächtigen Blumen, verschiedenen Früchten und Kräutern, Hölzern, Sträuchern, Blättern, Kürbis, Lavendel, Weidenkätzchen, Kastanien können – wie mit viel Phantasie vorgeschlagen wird – stilvolle Dekorationen fürs Haus und die Wohnung sowie kleine Geschenke für Gäste gefertigt werden: „Kunterbunte Bilderrahmen“, „Zierapfelkränze“, „Servietten mit Kartoffeldruck“, Lampenschirm mit Ahornblättern“, „Kastanienhäschen“, „Ast-Garderobe“, ein „Zapfenkranz“ oder ein „Windlicht aus Korn und Ähren“: dazu gehören Dinge der Natur und menschliche Phantasie und Geschicklichkeit.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – in jeder Jahreszeit gibt es Passendes
Luginsland gliedert ihr Buch in vier große Kapitel, „Schönes für Zuhause“ (z.B. mit den Themen Bilderrahmen, Zierkränze), „Licht und Lampen“ (z.B. Windlichter, Kerzenhalter), „Wenn Gäste kommen“ (z.B. Tisch-Dekorationen, Einladungs- und Menükarten) und „Kleine Geschenke“ (z.B. Blütenkugeln, Glückssteine). Nach einem persönlichen, sehr anrührenden Vorwort, indem die Leser sogleich mit der Freude der Autorin an der Gestaltung mit Naturmaterialien angesteckt werden und sogar die Lust aufs Nachgestalten aufkommt, gibt es die Gelegenheit, in einem einführenden Serviceteil mit ihr auf die Suche nach den Naturalien zu gehen: Wo finde ich was? Was kann ich überhaupt verwerten? Was brauche ich außerdem? Dazu gibt es einen Überblick, zu welcher Jahreszeit die Natur welche Dinge „bereithält“: Nelken- und Rosenblätter im Frühling, im Sommer gedeiht der Rosmarin und die Kamille, im Herbst fallen die Äpfel von den Bäumen und die Lampionblumen schaukeln im Wind. Auch der Winter ist nicht zu vernachlässigen: der Buchs, Reisig und vielerlei Zapfenarten eignen sich sehr gut zur Weiterverarbeitung. Über ein ausführliches Stichwortverzeichnis am Schluss des Ratgebers können die Leser diese Materialien und die Bastelanleitungen dann im Textteil wiederfinden. Diese jahreszeitliche Orientierung ist sehr praktisch, zusätzlich ist das  Buch im Hauptteil ja thematisch angelegt. Welche Werkzeuge man braucht – und das sind nicht wenige (Scheren, Klebebänder, Alleskleber, Draht etc.) und sie richtig einsetzt, auch das beschreibt Luginsland in diesem ersten Teil. Randbilder illustrieren die praktischen Tipps, so dass man gut vorbereitet zur „Durchführung“ weiterblättern kann.

Der ratgebende Bildband: Wie gehe ich vor?
Der Hauptteil aus vier großen Kapiteln gliedert sich jeweils in Doppelseiten, mit einem Thema und darauf abgestimmte, seitenfüllende Fotos. So führt z.B. beim Thema „Schwimmkerzenschale mit Rosen“ ein kurzer Textteil zunächst in das Thema ein (Materialkunde, Vorschläge, Ideen). Oft sind die Hauptthemen mit einer kurzen Sentenz angereichert: „Basteln mit Kindern“, „Praktisch“, „Raffiniert“ oder „Schnell gemacht“, sodass die Leser situativ entscheiden können, was sie realisieren möchten. Am linken Seitenrand gibt es dann jeweils eine Übersicht über die verwendeten Materialien, und Luginsland beschreibt Schritt für Schritt sehr genau, wie man arbeiten kann. Ihr Vorbild könnten gute Kochbücher gewesen sein, die ebenfalls das Gelingen des Menüs von einer praktischen, eindeutigen Handlungsführung abhängig machen. Die farbliche Gestaltung der Doppelseiten (Text und Foto) ist in den pastellfarbigen Grundtönen sehr wohlgefällig aufeinander abgestimmt, sodass die thematische Einheit auch sofort ins Auge springt. Zudem sind in diesem „ratgebenden Bildband“ persönliche Tool-Tipps zu finden, in denen einfachere, auch überzeugende Alternativen zur vorgeschlagenen Vorgehensweise benannt werden. Schließlich finden die Leser eine ausführliche Adressensammlung von Fachgeschäften, in denen die benötigten Materialien besorgt werden können – die Internet-Adressen werden selbstverständlich angegeben.

FAZIT: Daniela Luginsland hat ein sehr schön gestaltetes Buch nicht nur für praktisch-kreative Naturliebhaber herausgebracht, sondern für alle, die sich an stimmungsvollen Fotos erfreuen und einfach mal die „Seele baumeln“ lassen wollen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar