Der Hexenclub

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Der Hexenclub

Inhalt
Nachdem Sarah versucht hat sich das Leben zu nehmen, zieht ihr Vater mit ihr nach Los Angeles. Dort fühlt sie sich alleine und einsam. An ihrer Schule interessieren sich Chris und drei Mädchen für sie. Es geht das Gerücht um sie seien Hexen. Sarah muss selbst erfahren, wie Chris seine Freundinnen nur ausnützt und hält sich deshalb an Nancy, Bonnie und Rochelle. Sie erkennt, dass die drei wirklich mit magischen Praktiken experimentieren. Sarah konnte bis zu diesem Zeitpunkt damit nichts anfangen. Doch auch sie besitzt Zauberkräfte und so vervollständigt sie den Hexenzirkel.

Treueschwur
Mit einem Blutschwur schliessen die vier einen Pakt und schwören sich die Treue. Sie sind danach unzertrennlich. Durch ihre Magie erhalten sie mehr Selbstvertrauen. Doch ob die Dinge die ihnen passieren wirklich etwas mit der Magie zu tun haben oder es nur Zufälle sind lässt ist nicht eindeutig zu bestimmen. Doch ihre Zauberei bleibt nicht ohne Folgen. Denn sie erhalten alles dreimal so stark zurück, was sie ausgesendet haben. Das erklärt den vieren eine Hexe, welche einen Zauberladen in der Stadt hat.

Die von ihnen gemachten Zaubersprüche und das was sie daraufhin erfahren haben kommt nun als Unglück dreifach zurück.  Zum guten Schluss ist Sarah die Einzige, die noch Zauberkräfte hat. Sie hat ihre von ihrer Mutter erhalten, die eine gute Hexe war.

Fazit
Der Film ist gespickt von Magie. Zunächst nur andeutungsweise doch je länger der Film dauert je mehr übersinnliche Kräfte und Zauber kommen zu Tage. Dieser Film ist eine Mischung aus Schul-Drama und dem Anfang eines Fantasy Thriller und keine genaue Grenze zu ziehen. Sarahs Charakter ist sehr weich und sehr gut klar gegliedert und dargestellt. So ist aber auch bereits das Ende voraus zu ahnen. Der Regisseur stellte sich mit diesem Film als kompetenter Genrefilmer vor. Der Film erinnert an Filme wie „Carrie oder auch „Heathers“ ,reicht aber nicht an sie heran.

Die vier Schülerinnen bzw. die Darstellerinnen können im Film überzeugen. Ganz besonders . Wie bereits in vielen seiner anderen Filmen spielen auch hier zwei Teenager die Hauptrollen.  Der Hexenclub ist kein plattes Spektakel. Alle Charaktere sind sehr einfühlsam und sehr sympatisch. Alles was in dem Film mit der Magie zu tun hat wurde vorher geprüft ob es auch so richtig ist und richtig angewendet wird. Es fehlt dem Film zwar der Tiefgang  nimmt einen aber auf eine schwungvolle Reise durch die Magie mit. Von Anfang bis Ende ist er sehr unterhaltsam und fesselnd.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar