Der kleine Igel und die rote Mütze

Autorenwertung
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Einband
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Der kleine Igel und die rote Mütze

Tina Macnaughton (Illustrator). Brunnen 2017, Gebundene Ausgabe, 32 Seiten, € 13,00

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Der kleine Igel und die rote Mütze [Gebundene Ausgabe]
M. Christina Butler (Autor), (Autor) erschienen im Verlag, Gießen

Es handelt sich um ein wunderschönes Bilderbuch. Die Geschichte ist einfach geschrieben und schon für die kleinsten zu verstehen. Prima ist auch, dass die rote Mütze auf jeder Seite nicht nur gesehen sonder gefühlt werden kann. Sie ist aus speziellem Filz auf jeder Seite eingearbeitet.

Inhalt
Es ist Winter und sehr kalt, als der kleine Igel aus seinem Winterschlaf gerissen wird, da es so stürmt. Er friert sehr. Plötzlich fällt ihm vom Himmel ein Geschenk vor die Füße. Es steht darauf, dass es für den kleinen Igel ist. Als er es auspackt findet er die schöne wärmende rote Pudelmütze. Er freut sich sehr und will sie gleich aufsetzen. Aber wie er es auch versucht, er schafft es nicht, sie über sein Stachelkleid zu ziehen. Da kommt ihm eine Idee. Da er das Geschenk nicht gebrauchen kann möchte er einem anderen eine Freude damit machen. So geht die Mütze von Freund zu Freund weiter, zum Hasen, zum Dachs, zum Fuchs. Für keinen ist sie richtig geeignet, entweder ist sie zu groß, dass man nichts mehr sehen kann, oder die langen Ohren sind im Weg. Schließlich kommt sie doch dem kleinen Igel noch zu Gute, da der Fuchs ihn findet. Er war unter einer Schneewehe verschüttet, als er sich auf seinem Weg nach Hause verlaufen hatte. Der Fuchs wickelte ihn in die Mütze, wie in eine kuschlige warme Decke, da er sich vor Kälte kaum noch rühren konnte. Dann brachte er ihn zu seinen Freunden. Alle wünschten sich frohe Weihnachten und der kleine Igel konnte seinen Winterschlaf fortsetzen, da ihm in der roten Mütze wohlig warm war.

Layout
Das Buch ist wunderhübsch illustriert. Dank der gelungenen Farbwahl fällt die rote Mütze auf jeder Seite ins Auge. Der spezielle Textildruck, lässt sich die Mütze samtig weich anfassen. Die Illustratorin ist sehr talentiert. Die Tiere sind niedlich und gut erkennbar dargestellt. Man kann förmlich die Kälte spüren und die Stärke des Schneesturmes erahnen.

Fazit
Das Buch ist sehr zu empfehlen. Es ist vor allem für die kalte Jahreszeit um Weihnachten herum gedacht, wird aber von den Kindern das ganze Jahr über gemocht. Der tiefere Sinn in dieser Reihe der Kinderbücher von dem kleinen Igel ist beeindruckend. So wird nicht nur eine Geschichte dahererzählt. Sondern schon Kindergartenkinder werden an Tugenden liebevoll herangeführt. Dieses Buch handelt vom Sinn des Schenkens und Helfens.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar