Der Schatzplanet

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Ideen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Animation/Zeichnung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • DVD-Box
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Der Schatzplanet

Die Gute-Nacht-Geschichte
Der kleine Jim Hawkins liegt im Bett und liest eine Piratengeschichte. Seine Mutter Sara, die ihn schon vor Stunden ins Bett geschickt hat, kann ihm nicht widerstehen und setzt sich zu ihm, um das Buch um den berühmten Schatzplaneten und den Piratencapitän Nathaniel Flint. Jim ist überzeugt, dass es den Schatzplaneten wirklich gibt und seine Mutter ließ ihn in dem Glauben.

Die Weltraumpolizei
Jim Hawkins, mittlerweile ein Teenager, gerät andauernd mit der Polizei in Konflikt. Seine Mutter, die ein Gasthaus betreibt, glaubt, dass er sich endlich gebessert hat. Sie serviert gerade ihrem Stammgast Dalbert Doppler, einem Wissenschaftler, sein Mittagessen, als Jim von zwei Weltraumpolizisten nach Hause gebracht wird. Er hat mal wieder gegen die Bewährungsauflagen verstoßen. Beim nächsten Vergehen würde er im Gefängnis landen.

Das geheimnisvolle Päckchen
Jim hört, wie seine Mutter bei Dalbert ihr Herz ausschüttet. Da sieht er ein Raumschiff abstürzen. Eine Kröte steigt heraus und zeigt Jim eine seltsame Kiste, die er unbedingt vor dem Cyborg verstecken muss. Er nimmt die Kröte mit nach Hause. Dort gibt sie ihm eine verpackte Kugel und rät ihm, sich vor dem Cyborg in Acht zu nehmen. Danach stirbt die Kröte. Als Jim aus dem Fenster sieht, bemerkt er, dass Fremde vor der Türe stehen und das Gasthaus angreifen. Jim, Sara und Dalbert können gerade noch fliehen.

Die Schatzkarte
Sie verkriechen sich im Haus von Dalbert, da das Gasthaus inzwischen abgebrannt ist. Jim spielt mit der Kugel, die sich plötzlich öffnet. Heraus kommt eine interaktive Schatzkarte. Und dort ist auch der Schatzplanet verzeichnet. Jim möchte sich sofort auf den Weg dorthin machen. Seine Mutter hält das für eine schlechte Idee und bittet Dalbert, Jim davon abzubringen. Doch Dalbert ist anderer Meinung. Er möchte Jim begleiten. Sie überreden Sara und Jim verspricht ihr, auf sich aufzupassen und endlich die Gelegenheit zu nutzen, um zu zeigen, was in ihm steckt.

Also machen die beiden sich auf, um mit der R.L.S. Legacy. Dort heuern die beiden an. Doch ist auf dem Schiff einiges anders. Der Kapitän ist eine Frau und der Schiffskoch ist auch nicht der, der er vorgibt zu sein. Wird Jim trotzdem den Schatzplaneten finden?

Fazit
Eine andere Version von der Schatzinsel. Diese spielt im Weltraum und ist rasant, witzig und sehr spannend. Die Animation sind genial gemacht und auch die Geschichte um den jungen Jim Hawkins ist toll umgesetzt. Dieser Film begeistert nicht nur Kinder. Er macht auch den Erwachsenen Spaß. Für alle Fans von animierten Filmen – zum immer wieder ansehen.

DVD-Specials
– Virtuelle 3D-Tour & interaktives Abenteuerspiel „Die Schatzsuche“
– Zusätzliche Szenen
– Hinter den Kulissen: Geschichte, Design, Figuren, Animation, 3D-Dimensionen, Die Mischung von 2D und 3D-Welten
– Disneys Lexikon: Piraten
– Disneys Zauber der Animation mit Roy Edward Disney
– Musikvideo „I’m still here“
– Visueller Kommentar
– Trailershow

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar