Die drei ??? – Geisterstadt

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Geisterstadt von den drei Fragezeichen

Tracks:

  • 01. Tante Mathilda ist verschwunden
  • 02. Rausschmiss der drei Detektive
  • 03. Kein Papierkorb für das Lösegeld
  • 04. Drohung mit einem Ohr
  • 05. In der Geisterstadt
  • 06. Hinweis im Schnee
  • 07. Doppeltes Spiel
  • 08. High Noon

:

Die drei Fragezeichen sind ein Detektiv-Team aus Rocky Beach, Los Angeles und Santa Barbara in Kalifornien. Es besteht aus dem ersten Detektiv Justus Jones, dem zweiten Detektiv Peter Shaw und dem für Recherchen und Archiv zuständigen Bob Andrews. Ihr Zentrale besteht aus einem ausgebauten Campinganhänger, der auf dem Gelände der Firma Titus Jonas steht.

Geisterstadt:

Tante Mathilda ist verschwunden und Justus kann sie nirgends entdecken. Er erfährt, dass sie bei dem Spieleerfinder Michael Oames als Ersatz für ihre Freundin als Haushälterin eingesprungen ist. Tante Mathilda lädt die Drei zum Ski fahren in die verschneiten Berge ein. Dort angekommen herrscht helle Aufregung, Michael Owen ist verschwunden und es sieht nicht so aus, als sei er freiwillig gegangen.

Die drei Fragezeichen bieten ihre Hilfe an, werden dann aber von Michael Owen’s Sohn und dessen Frau aus dem Haus gejagt. Entschlossen es diesen arroganten Leuten zu zeigen, stellen sie ihre eigenen Ermittlungen an und sind Dank Tante Mathilda auch immer auf dem neuesten Stand. Sie erfahren von einem Erpresserbrief, in dem Lösegeld für Michael Owen’s Freilassung verlangt wird. Der Übergabeort würde noch bekanntgegeben werden.

Die drei Detektive erfahren, dass der Übergabeort ein verlassener Parkplatz sein soll und das Lösegeld in einen der Papierkörbe in einer Tüte gelegt werden soll. Die drei Jungs wollen sich auf die Lauer legen und den Epresser auf frischer Tat ertappen. Auf dem Parkplatz angekommen, entdecken sie, dass die Papierkörbe dort im Winter abmontiert werden und deshalb irgendetwas nicht mit dem Epresser und dem Brief stimmen kann.

Nach weiteren Ermittlungen findet Justus heraus, dass sich Michael Oames selbst entführt hat um zu sehen, ob sein Sohn und seine Schwiegertochter das Lösegeld bezahlen würden oder nicht. Den falschen Übergabeort hatten auch die Beiden bekanntgegeben, da sie Geld brauchten. Völlig fasziniert von dem Talent der drei Fragezeichen möchte Oames ihnen ein Spiel widmen.

Fazit:

Ein Anfangs gut inszenierter Fall, der leider weit unter den Möglichkeiten bleibt, was das Hörspiel verspricht. Eine teilweise ideenlose Verzweigung von Ereignissen, die zu keiner Zeit Spannung aufkommen lassen und total langweilig ist. Die Charaktere, wie z. B. der Sohn und die Schwiegertochter von Michael Owen, wirken sich einfach total schlecht und nervig auf das Hörspiel aus. Kein besonders guter Fall,  der auch wenige Hörer finden dürfte. Vor allem der Titelname „Geisterstadt“ hat eigentlich gar nichts mit dem Fall zu tun.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar