Die drei ??? – Schrecken aus dem Moor

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Schrecken aus dem Moor von den drei Fragezeichen

Tracks:

  • 01. Stuart’s Geheimnis
  • 02. Hausdurchsuchung
  • 03. Von der Kamera erfasst
  • 04. Abwechslung
  • 05. Spuren
  • 06. Beerdigt
  • 07. Verschwunden
  • 08. Sonne und Mond
  • 09. Wandelnde Leiche
  • 10. Am Grunde böser Schreie
  • 11. Licht an!

:

Die drei Fragezeichen sind der erste Detektiv Justus Jonas, der zweite Detektiv Peter Shaw und Bob Andrews, zuständig für Recherchen und Archiv. Ein alter Campinganhänger dient den Dreien als Zentrale. In ihrer Zentrale befindet sich alles, was sie für ihre detektivischen Ermittlungen benötigen. Diese befindet sich auf dem Firmengelände des Gebrauchtwarencenters Titus Jonas. Die drei Jungs gehen noch zur Schule, lösen aber in ihrer Freizeit erfolgreich ihre Fälle. Sie kommen aus Rocky Beach, einer kleinen Stadt an der Küste von Kalifornien nahe Los Angeles.

Schrecken aus dem Moor:

Peter hat einen Job als Nachtwächter im Steadman-Museum in Los Angeles angenommen, um sein Taschengeld aufzubessern. Am Abend, nachdem das Museum seine Pforten geschlossen hat, führt Peter seine Detektiv-Kollegen stolz durch die Austellung. Besonders ein Raum weckt sofort das Interesse des ersten Detektiv, was die Führung fürs erste unterbrach. Peter erklärt dann seinen Freunden, dass ein geheimnisvoller australischer Forscher namens Jason Stuart seinen ganzen Besitz dem Museum von Anaheim vermachte.

Allerdings stellte er die Bedingung, dass alles in dem Stuart-Raum so aufgestellt werden muss, wie er es vorgab. Die Exponate wurden jetzt vom Museum von Anaheim nach Los Angeles geliehen, um sie dort auszustellen. Das besondere an einem dieser sei, dass die Büske von Jason Stuart mit einem merkwürdigen Spruch versehen war, aus dem bis heute noch niemand schlau geworden ist. Das unheimlichste sei aber die Moorleiche.

Justus, den alle Arten von Rätsel brennend interessieren, will sich sofort an die Lösung des Rätsel machen, doch aus dem Nebenraum ertönt plötzlich ein Geräusch. Peter war sich aber sicher, dass außer  ihnen niemand im Museum sein konnte. Die Moorleiche würde es ja nicht sein, sie liegt in einer Glasvitrine. Als die Drei nachsehen, entdecken sie einen umgeworfenen Abfalleimer. Doch jetzt ertönte plötzlich ein umheimliches Gestöhne und es schien näher zu kommen. So schnell sie können, rennen Justus, Peter und Bob in den Kontrollraum und wollen sich die Überwachungsvideos ansehen.

Doch da war nichts Ungewöhnliches zu sehen. Nun schien das Gestöhne auf dem Gang vor dem Kontrollraum immer näher zu kommen. Schnell schließen sie die Tür und verharren lautlos, um weiterhin etwas hören zu können. Plötzlich kracht es an der Tür und jemand versuchte mit Gewalt einzudringen. Doch wer wollte in den Raum, es konnte nur die Moorleiche sein?

Völlig verängstigt rufen die drei Detektive den Direktor des Museums an und schildern ihm die Lage. Nach einer halben Ewigkeit, so erschien es jedenfalls den drei Detektiven, kam dieser mit mehren Leuten zum Kontrollraum und wollte sich die Überwachungsbänder nocheinmal ansehen. Zu ihrem Entsetzen erkennen die drei Detektive und der Direktor, dass die Moorleiche aus dem Stuart-Raum fehlt. Was wurde hier gespielt, oder wer wollte die Anwesenden so verängstigen, um selber seine Vorteile daraus zu ziehen? Können die drei Detektive das Geheimnis um die Moorleiche und die Exponate von Jason Stuart aufklären oder müssen sie sich der Moorleiche geschlagen geben ?

Fazit:

Eine ganz interessante Folge, die teils spannend und unterhaltsam ist. Doch erinnert diese etwas zu sehr an den Fall „Nacht in Angst“ und kann diesen dann nicht übertreffen. Eine ganz nette Story, die aber zum Großteil eher lächerlich ist. Kann eine Moorleiche einfach verschwinden? Außerdem ausgerechnet Angsthase Peter nimmt einen Job als Nachtwächter in einem Museum an, wo noch gruseligere Gegenstände auf ihn warten, als in sonst so manchen Fällen. Das Hören der Folge ist es auf jeden Fall wert, dennoch sollte jeder Hörer selbst entscheiden, wie er den Fall findet.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar