Die drei ??? – Todesflug

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Spannung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Realismus
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Todesflug von den drei Fragezeichen

Tracks:

  • 01. Zehn, Neun
  • 02. Acht, Sieben
  • 03. Sechs, Fünf
  • 04. Vier, Drei
  • 05. Zwei, Eins
  • 06. Null

:

Die drei Fragezeichen leiten erfolgreich ein Detektivunternehmen. Zu ihnen gehören der erste Detektiv Justus Jonas, der zweite Detektiv Peter Shaw und Bob Andrews, der für Recherchen und Archiv zuständig ist. Ihre Zentral steht auf dem Firmengelände von Titus Jonas’ Gebrauchtwarenhandel in Form eines alten Campinganhängers, der unter Tonnen von Schrott gut verborgen ist. Zugang können sich nur die drei Jungs durch die ihnen bekannten Geheimgänge beschaffen. Sie gehen noch zur Schule, lösen aber in ihrer Freizeit alle möglichen Fälle. Wie auf der Visitenkarte der drei Fragezeichen vermerkt, übernehmen sie jeden Fall.

Todesflug:

Justus, Peter und Bob wollen die Wüste mit dem Auto durchqueren, doch plötzlich versagt der Motor des Autos. Völlig ohne jede Hilfe müssen sie sich zu Fuß auf den Weg machen. Nach einiger Zeit geht ihnen aber das Wasser aus und die drei cleveren Jungs sind am verdursten. Plötzlich hören sie über sich ein lautes Zischen und schauen zum Himmel. Direkt über ihren Köpfe schießt ein Flieger hinweg, der kurz darauf nicht weit entfernt landet.

Die drei Jungs schöpfen Hoffnung und sehen ihre Rettung vor sich. Sie gehen dorthin, wo der Flieger gelandet ist und trauen ihren Augen nicht. Vor ihnen liegt eine riesige Halle, die von Weitem nicht erkennbar war. Bevor sie allerdings wissen wie es um sie steht, bedroht sie ein Mann mit einem Gewehr und will das sie ihm folgen. Im Inneren der Halle sperrt er sie in einen Raum und geht.

Justus, Peter und Bob lernen, während sie in dem Raum gefangen sind, einen Jungen kennen, der in ihrem Alter ist. Er war der Testpilot und Treuergebener des Weltraumforschers. Er sollte ins All fliegen und den Plan des Forschers ausführen, sodass dieser die Satelliten im Weltall per Computertastatur abschießen könnte. Die drei Detektive trauen ihren Ohren nicht und halten den Forscher für verrückt, überhaupt so etwas im Sinn zu haben. Doch der Junge hält weiterhin zu ihm.

Als der Junge sich für seinen Flug fertig machen will, setzen ihn die drei Jungs außer Gefecht und wollen fliehen und dabei den Plan des Forschers zerschlagen. Doch diesem ist völlig egal, wer im Cockpit sitzt und so muss Bob kurzerhand dran glauben. Der Forscher will ihn tatsächlich ins All schießen um seinen Plan ausführen zu können. Können Justus und Peter ihren Kollegen und Freund retten, bevor dieser im All verschwindet ?

Fazit:

Ich weiß nicht was sich die Autoren mit diesem Fall gedacht haben, aber er gehört definitiv zu den schlechtesten der drei Detektive überhaupt. Wenn der Todesflug sogar aufgrund der langweiligen und unrealistischen Ereignisse im Hörspiel nicht sogar der schlechteste bis dahin ist. Ein Wissenschaftler hat eine Rakete von der Nasa entführt und will mit Hilfe eines Computerspiels und einem Laser an der Rakete Satelliten im Weltall abschießen oder Bob fliegt allein ins Weltall. Die Charakteren sind grottenschlecht und kein drei Fragezeichen Fan sollte diese Folge auch nur im entferntesten als gelungen oder akzeptabel abstempeln. Allein die Story ist zwar am Anfang spannend und unterhaltsam, doch nicht richtig umgesetzt. Für die Idee muss man die Autoren dennoch loben, da ein ganz neues Thema angeschnitten wurde.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar