Die drei ??? – Tödliches Eis

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Tödliches Eis von den drei Fragezeichen

Tracks:

  • 01. Liebe Hunde und böse Kekse
  • 02. Diebstahl
  • 03. Pressekonferenz
  • 04. Peter, der Hellseher
  • 05. Angst vor Gnomen
  • 06. Nordlicht und Wölfe
  • 07. Blut
  • 08. Der pure Luxus
  • 09. Geruchsinn
  • 10. Bob wird überfahren
  • 11. Alleingang
  • 12. Fleckenteufel
  • 13. Eine Arktische Erinnerung

:

Der erste Detektiv Justus Jonas, der zweite Detektiv Peter Shaw und der, für Recherchen und Archiv zuständige, Bob Andrews bilden die drei Fragezeichen. Ein Detektiv-Team aus Rocky Beach, einer kleinen Küstenstadt nahe Los Angeles in Kalifornien. Wie auf ihrer Visitenkarte zu lesen ist, übernehmen sie jeden Fall. Ihr Zentrale besteht aus einem ausgebauten Campinganhänger mit voll funktionsfähiger Detektivausrüstung für ihre Arbeit, der auf dem Gelände der Firma Titus Jonas steht. Sie besuchen noch die Schule, lösen in ihrer Freizeit aber erfolgreich ihre angenommenen Fälle.

Tödliches Eis:

Carol Ford, eine Kollegin von Bob’s Vater bei der Los Angeles Post, bittet die drei Detektive ihr in Alaska bei den Vorbereitungen für eine Reportage zum gefährlichsten Schlittenhunderennen zu helfen. Ihr Kameramann hat schlechte Kekse gegessen und fällt deswegen für den Rest der Reportage aus. Justus, Peter und Bob sind neugierig und sagen zu.

In Alaska angekommen, müssen sich diese erst einmal aufwärmen. Sofort werden sie Zeuge eines Feuers, welches beinahe die Ausrüstung eines Teilnehmers am Rennen zerstört hätte, wenn Peter nicht eingegriffen hätte. Am Abend erklärt Carol den Jungs, dass sie diese nicht nur wegen der Hilfe für die Reportage gebeten hatte herzukommen. Im Lager passieren eigenartige Sabotageakte, die immer, bis auf einmal, einen Teilnehmer treffen. Justus, Peter und Bob sollen die Augen offen halten und den oder die Saboteure ausfindig machen.

Bei ihren Ermittlungen finden die drei Detektive heraus, dass die vergifteten Kekse eigentlich für eine Teilnehmerin gedacht waren und nicht dem Kameramann galten. Wer hatte ein Interesse anderen Teilnehmern zu schaden und scheut dabei kein Risiko, ob diese dabei verletzt werden ? Außerdem finden sie heraus, dass vor kurzem das Museum in Dawson auf mysteriöse Art ausgeraubt wurde. Hatten die Sabotageakte etwas mit dem Diebstahl zu tun ?

Die drei Detektive forschen nach und ihnen kommt die Idee, dass das Rennen die perfekte Möglichkeit wäre, um die Diebesbeute unbemerkt zu transportieren. Niemand untersucht einen Schlitten von einem Teilnhehmer. Außerdem hätten die Diebe die beste Möglichkeit zu entkommen, da das Rennen in Fairbanks endet und sie dort sofort mit dem Zug entkommen könnten. Doch warum sollten diese dann das Rennen noch sabotieren ? Können die drei Detektive den Dieben auf die Spur kommen und die Diebesbeute ausmachen, bevor diese mit ihr unbemerkt verschwinden können ?

Fazit:

Ein tolles Hörspiel, dass zum ersten Mal im kalten Alaska spielt und ein ganz neues Thema bei den drei Fragezeichen aufgreift. Die Story ist zwar nicht überzeugend, dennoch unterhaltsam und bringt die kühle Atmosphäre Alaskas gekonnt zu den Hörern. Es kommt keine große Spannung auf und auch die Charaktere wirken alles andere als gut. Einziger nennenswerter Charakter neben den drei Jungs ist Carol Ford, die schon den einen oder anderen Auftritt bei den drei Fragezeichen hatte. Eine insgesamt hörenswerte Folge, bei der jeder Hörer selber über den Kauf entscheiden muss.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar