Die drei ??? und der verschwundene Schatz

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

… und der verschwundene Schatz von den drei Fragezeichen

Tracks:

  • 01. Aufregung im Museum
  • 02. Spuk am Fenster
  • 03. Von Gnomen und Zwergen
  • 04. Ein unerwarteter Besuch
  • 05. Ein finsterer Plan wird enthüllt
  • 06. Bob sucht seine Freunde
  • 07. Die Spur verliert sich
  • 08. Überraschungsangriff

:

Die drei Fragezeichen sind ein junges Detektiv-Trio aus Rocky Beach, einer kleinen Küstenstadt in Kalifornien. Zu Ihnen gehören der erste Detektiv Justus Jonas, Peter Shaw und, der für Recherchen und Archiv zuständige, Bob Andrews. Sie gehen noch zur Schule, führen ihr Detektiv-Büro aber in ihrer Freizeit erfolgreich. Ihre Zentrale, ein ausgebauter Campinganhänger mit dem benötigten Detektivzubehör für ihre Ermittlungen, steht unter Tonnen von Schrott gut versteckt, auf dem Firmengelände von Titus Jonas’ Gebrauchtwarenhandel. Ihr Motto, wie auf ihrer Visitenkarte festgehalten, lautet: “Wir übernehmen jeden Fall”.

… und der verschwundene Schatz:

Die drei Fragezeichen sind in einem Museum um sich einen alten japanischen Gürtel anzusehen. Plötzlich aber stimmt irgendetwas nicht und auf einmal fehlt der Gürtel. Alle Besucher werden kontrolliert, doch der Gürtel bleibt verschwunden. Der japanische Sicherheitsbeamte sieht sich in seiner Ehre beschmutzt, sein Sohn Taro bittet Justus, Peter und Bob um Hilfe. Kurz nachdem Zwischenfall meldet sich Miss Agawam bei den Detektiven, sie würde in ihrem Garten Zwerge und Gnome nachts umhergehen sehen. Als die Detektive sie besuchen, erzählt sie, dass sie früher den Kindern der Nachbarschaft Geschichten über genau diese aus einem Buch vorgelesen hätte.

Die drei Fragezeichen entschließen sich bei der alten Dame zu übernachten und die Zwerge oder Gnome, falls sie auftauchten zu beobachten und anschließend zu verfolgen, um zu sehen wo sie herkamen. Peter, der seine Angst nicht verbergen konnte, wehrte sich zwar dagegen, aber Justus setzte seinen Dickkopf durch. In der Nacht erscheinen tatsächlich die Zwerge und Gnome, von denen Miss Agawam sprach.

Als sie den kleinen Wesen folgen, entdecken sie, dass diese an irgendetwas arbeiteten. Sie trugen immer wieder Säcke weg, die, soviel sie erkennen konnten, mit Erde gefüllt waren. Nachdem die drei näher kommen, werden sie entdeckt und geraten dabei in die Gefangenschaft von Bankräubern, die die kleinen Männern dazu benutzen, Miss Agawam vom Garten fernzuhalten um ungestört ein Tunnel zur Bank, nicht weit entfernt, graben zu können.

Der Anführer der Bande findet Justus auf Anhieb sympathisch und hält ihn für schlau genug um vielleicht ein Mitglied zu werden. Doch der erste Detektiv zeigt nur sein Interesse um den ganzen Plan zu erfahren. Während sie gefangen sind, kommt ihnen Patrick, der kräftige Ire, zu Hilfe und räumt auf. Danach werden die Schurken der Polizei ausgeliefert. Leider kann man den kleinen Männern, die sich am Verbrechen beteiligten, nicht fassen. Justus allerdings kann die Ehre des japanische Sicherheitsbeamten wiederherstellen, da der Gürtel nie aus dem Museum herausgeschmuggelt wurde und dieser ihn findet.

Fazit:

Dieser Fall ist ein mysteriöser und doch auch rätselhafter Fall, bei dem die drei Detektive selber in große Gefahr geraten. Die Autoren haben mit der Story gute Arbeit geleistet und mal wieder einen herausragenden Fall geschaffen, bei dem die drei Fragezeichen es mit Gnomen und Zwergen zu tun bekommen, was ganz witzig ist. Hörenswert, dennoch sollte man ein bisschen Sinn für Fantasie mitbringen, bevor man es hört. Kaufempfehlung für drei Fragezeichen-Fans der mysteriösen und zuerst etwas unrealistisch wirkenden Folgen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar