Die fabelhafte Welt der Amélie

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Liebe
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Die fabelhafte Welt der Amélie

Schwere Kindheit
Die kleine Amélie wächst isoliert von anderen Kindern auf. Ihre Eltern bringen ihr keine Nähe entgegen und so ist Amélie einsam. Ihr Goldfisch „Pottwal“ ist ihr einziger Freund. Doch dieser springt ständig aus dem Aquarium. Dies stellt für ihre Familie einen erheblichen Streitfaktor dar. Aus diesem Grund wird Pottwal ausgesetzt. Dann stirbt Amélies Mutter einen seltsamen Tod. Eine Selbstmörderin springt vom Hausdach und erschlägt Amélies Mutter in deren Beisein. Nach diesem Schicksalsschlag zieht sich ihr Vater noch mehr in sich zurück. Amélie, nun völlig auf sich gestellt, erfindet für sich eine Phantasiewelt, in der sie leben kann.

Ein neues Leben
Amélie ist inzwischen eine junge Frau. Sie hat ihren Vater verlassen und arbeitet als Kellnerin in einem Café auf dem Montmartre. Ihr Leben erhält eine entscheidende Wendung, als sie hinter einer Fliese in ihrem Badezimmer zufällig eine Dose findet. In dieser befinden sich Sachen eines Jungen aus den 50er Jahren. Amélie beschließt, dem Mann die Dose zurück zu geben.

Mutter Teresa der Ungeliebten
Amélie lässt dem mittlerweile 50jährigen Mann die Dose mit Erinnerungen zukommen. Doch sie tritt dabei selbst nicht in Erscheinung. Der Mann ist tief bewegt. Da beschließt Amélie, dass es von nun an ihre Aufgabe ist, Gutes zu tun als „Mutter Teresa der Ungeliebten“. Diese neue Aufgabe stellt eine Wende in ihrem bisher einsamen und isolierten Leben dar. Amélie findet sogar für die schwierigsten Fälle eine Lösung, ohne dabei selbst in Erscheinung zu treten.

Der Sammler
Nino sammelt weggeworfene Passbilder und trifft dabei immer wieder auf Amélie. Dabei verliebt sich Amélie in ihn. Doch da sie in ihrem Leben nie Nähe kennen gelernt hatte, weiß sie sich selbst nicht zu helfen.

Wird Amélie trotzdem die große Liebe erleben?

Fazit
Ein skurriler französischer Liebesfilm, der wunderschön erzählt ist. spielt ihre Rolle sehr überzeugend. Toll auch die Stimme des Erzählers der Geschichte, die sehr sanft ist und schön zu der Geschichte passt. Tolle Kameraführung, Schnitte und auch die Hintergrundmusik. Ein wirklich sehr schöner Film – für alle die an die Liebe glauben.

DVD-Specials
– Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Französisch (optional)
– Extras DVD 1: Audiokommentare des Regisseurs mit ausblendbaren deutschen Untertiteln, Kinotrailer, Vorschautrailer
– Extras DVD 2: Behind the Scenes, Featurette, Geschnittene Szenen, Interview mit Jean-Pierre Jeunet, Proben/Casting, Stilblüten/Versprecher mit Audio-kommentar von Audrey Tautou, Polaroid-Fotos des Gartenzwergs, Fotoautomaten-Selbstportrait von Jean-Pierre Jeunet, Fotogalerie (alle Features mit deutschen Untertiteln)

Amélie Poulain – Audrey Tautou
Nino Quincampoix – Mathieu Kassovitz
Amandine Poulain –
Raphaél Poulain –
Raymond Dufayel – Serge Merlin
Gina – Clotilde Mollet
Lucien – Jamel Debbouze
Suzanne – Claire Maurier
Joseph – Dominique Pinon
Georgette – Isabelle Nanty
Mr. Collignon – Urbain Cancelier
Madame Wallace – Yolande Moreau
Dominique Bredoteau – Maurice Bénichou
Erzähler – Peter Fricke

Regie: Jean-Pierre Jeunet
Universial

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar