Die Familie Stone – Verloben verboten

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Liebe
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Familie Stone – Verloben verboten

Familienfeier
Weihnachten steht vor der Türe. Everett Stone möchte die Feiertage mit seiner Freundin Meredith Morton bei seiner Familie verbringen. Meredith hat Angst, denn sie kennt die Familie von Everett nicht. Everett möchte bei der Weihnachtsfeier seine Mutter um den Verlobungsring seiner Großmutter bitten, um Meredith einen Antrag zu machen.

Vorurteile
Amy, Everetts jüngste Schwester, kennt Meredith flüchtig. Amy kann Meredith nichts abgewinnen und macht sie schon vor dem Besuch bei ihrer Familie schlecht. Sofort haben die Stones Vorurteile Meredith gegenüber. Kaum kommen Meredith und Everett an, machen ihr die Stones das Leben zur Hölle. Meredith, die sich die größte Mühe gibt, der Familie näher zu kommen, wird von allen nur ignoriert!

Die Hilfe
Meredith ruft völlig verzweifelt ihre kleine Schwester Julie an und bittet sie, zu den Stones zu kommen um sie zu unterstützen. Julie erklärt sich sofort bereit, Meredith zu unterstützen und ihr gegen die Stones den Rücken zu stärken. Doch als sie bei den Stones ankommt, wird Julie herzlich und zuvorkommend empfangen. Genau das Gegenteil, als bei Meredith.

Das Festessen
Thad Stone und sein Ehemann Patrick Thomas erzählen während des Essens davon, wie schwer es ist, ein Kind zu adoptieren, wenn man homosexuell ist. Mutter Sybil erzählt darauf, dass sie sich wünschen würde, dass alle ihre Söhne schwul wären, damit diese niemals das Haus verlassen würden und ewig bei ihr wohnen sollten. Meredith ist irritiert über diese Aussage, denn sie kann sich nicht vorstellen, dass eine Mutter sich homosexuelle Kinder wünscht, da diese Kinder eine schwere Zeit mit dem Coming-Out haben können. Bei ihrer Aussage wird sie von der Familie völlig missverstanden und verlässt danach verwirrt das Haus.

Der Unfall
Meredith baut einen Unfall und Ben, der älteste Sohn der Stones, holt sie ab und nimmt sie mit in eine Bar um sie aufzuheitern. Everett und Julie machen sich inzwischen auf die Suche nach Ben und Meredith. Während Everett und Julie sich langsam näher kommen, fühlt sich Meredith immer mehr zu Ben hingezogen. Am nächsten Morgen erwacht Meredith in Bens Bett. Völlig außer sich glaubt sie, mit Ben geschlafen zu haben. Everett hat inzwischen den Ring seiner Großmutter von Sibyl erhalten, obwohl diese den Ring nicht hergeben wollte. Er legt den Ring Julie an um zu testen, ob der Ring auch Meredith passen würde. Doch der Ring bleibt an Julies Finger stecken.

Bescherung
Meredith verteilt ihre Geschenke an die gesamte Familie. Alle bekommen ein Foto von Sybil, als sie mit ihnen schwanger war. Da bricht endlich das Eis und Meredith wird in die Familie aufgenommen.

Doch wird Meredith Everett erzählen, dass sie ihn mit Ben betrogen hat? Und wird Julie sich endlich eingestehen, dass sie sich in Everett verliebt hat?

Fazit
Familien sind furchtbar – wer weiß das nicht! Die Familie Stone macht da keine Ausnahme. Sie sind witzig, chaotisch, gemein und doch auch liebevoll und freundlich. Die Geschichte ist interessant und gut umgesetzt, allerdings leider auch ein wenig überzogen und vorhersehbar. Aber die Schauspieler überzeugen. Witzig, spritzig und auch traurig – für einen netten DVD-Abend!

DVD-Specials
– Schneekugel ‘To Ambulance’
– Audiokommentar von und , Audiokommentar von Regisseur , dem Produzenten Michael London, dem Redakteur Jeffery Ford und dem Produktionsdesignerin Jane Ann Stewart
– 6 unveröffentlichte Szenen‘, Einblicke ‘Hinter die Kulissen’
– Bildergalerie

Meredith Morton – Sarah Jessica Parker
Everett Stone – Dermot Mulroney
Sybil Stone –
Amy Stone –
Kelly Stone –
Julie Morton –
Ben Stone –
Thad Stone – Tyrone Giordano
Patrick Thomas – Brian J. White
Brad Stevenson – Paul Schneider

Regie: Thomas Bezucha

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar