Die geliehene Zeit

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Liebe
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Die geliehene Zeit

Sonja Schuhmacher (Übersetzer). Blanvalet Taschenbuch Verlag 2004, Taschenbuch, 992 Seiten, € 17,00

Rezension von: Atlantara | Rezensionsdatum:

Inhalt
Eine Geschichte über eine Frau, die durch ungeklärte Ursache, ins 18. Jahrhundert, kommt.

Claire Randall, eine Frau von heute, findet sich im schottischen Hochland wieder. Mitten zwischen Aberglaube und Hexenverfolgung, begegnet Claire Randall ihre große Liebe. Obwohl sie in ihrer Zeit verheiratet ist, folgt sie dem rebellischen, wilden Clananführer, Jamie Fraser. Viele Abenteuer muß Claire Randall zusammen mit ihrem geliebten Jamie Fraser, bestehen. Claire Randall lernt das harte gefährliche Leben des 18. Jahrhunderts, in Schottland, am eigenen Leib kennen. Als sie zum zweiten Mal schwanger ist, schickt Jamie Fraser, um sie und das Kind zu retten, wieder zurück in ihre Zeit.

Nach zwanzig Jahren, kehrt Claire Randall zusammen mit ihrer Tochter, nach Schottland zurück. So lange Claire ihr Mann lebte, hat sie ihr Geheimnis für sich bewahrt. Nun da ihr Mann tot ist, möchte Claire nicht mehr schweigen. Auf einem rätselhaften, alten Friedhof, findet Claire das Grab von Jamie Fraser, ihrer großen Liebe. Sie bricht zusammen und kann nicht mehr schweigen. Aber wie reagiert Claires Tochter Brianna, auf die für sie schreckliche Wahrheit?….

Ein Märchen?
Ein Märchen? Wohl kaum, eher Fiktion. Eine Frau landet ohne ihr zutun in die Vergangenheit. Die Geschichte spielt in zwei Jahrhunderten. Der Leser reist mit Claire zusammen in die vergangene Zeit.Er wird mitgerissen vom Zeitgeschehen des 18. Jahrhunderts.  Man fühlt und leidet mit dem Liebespaar, beim Lesen, unwillkürlich mit. Die Geschichte ist voller Gefühl, aber auch voller Spannung geschrieben. Der harte Kampf, der schottischen Clans gegen ihre Feinde, ist sehr realistisch beschrieben. Es ist ein Stück Geschichte, die sich in diesen Roman, wieder findet. Mitten in dieser grausamen und blutigen Zeit, wächst eine Liebe, zwischen zwei Menschen, die nicht unterschiedlicher sein konnten. Claire, eine moderen Frau von „Heute“ und Jamie, aus dem vergangenen Jahrhundert. Obwohl Jamie Fraser ein sehr rauher, harter Mann ist. geht er mit Claire, zärtlich und sehr liebevoll um.

Fazit
Die Geschichte ist zwar eine Liebesroman, aber sie endet nicht, wie die uns bekannten Liebesromane. Hier gibt es kein Happy-End. Claire kehrt zurück in „ihre“ Zeit, zu ihrem eigentlichen Mann. Sie bekommt ihr Kind und kann ihr Geheimnis zwanzig Jahre für sich behalten. Der Roman ist von Seite zu Seite spannend geschrieben. Er wird nicht langweilig. Man möchte nicht aufhören zulesen. Selbst die Personen der Handlung, werden vor dem geistigen Auge, des Lesers, lebendig. Man hat das Gefühl, man nimmt an dem Geschehen,als Zuschauer, teil.

Die Geschichte beinhaltet alles, was man von einem guten Roman erwartet: Romantik, Abenteuer, Liebe, Geheimnisvolles, Spannung und Rätselhaftes. Und das bis zum Schluss. Wobei die Handlungen leicht verständlich und die Orte, gut beschrieben sind. Ein Roman der süchtig macht.

Das Buch ist sehr zu empfehlen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar