Die Kühe sind los

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Animation
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • DVD-Box
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Die Kühe sind los

Die neue Heimat
Die preisgekrönte Kuh Maggie, Star einer Show, verliert ihre Heimat auf einer Farm. Die alte Pearl, eine Farmerin der „Patch of Heaven“ nimmt Maggie zu sich. Dort herrscht eine tolle Harmonie. Auf der Farm trifft Maggie auf die Kühe Mrs. Caloway und Grace. Mrs. Caloway ist eine sehr penible und hochanständige aber auch launische Kuh. Grace dagegen ist eine lebensfrohe, allseits beliebte Kuh. Beide begrüßen Maggie gerne in ihrem neuen Zuhause.

Hypothekenzahlung
Die gutmütige und freundliche Pearl gibt ihren Tieren alles was sie brauchen. Futter, Liebe, Güte und vor allem Respekt. Leider ist sie mit der Abzahlung ihrer Hypothek ein paar Monate im Rückstand. Daher läuft sie Gefahr, ihre Farm zu verlieren. Die Bank droht mit einer Zwangsversteigerung. Die einzige Möglichkeit, die der Sheriff Pearl nahe legt, wäre eine ihrer Kühe zu verkaufen. Doch Pearl möchte davon nichts wissen. Niemals würde ihr in den Sinn kommen, sich von einer ihrer geliebten Kühe zu trennen.

Der Viehdieb
Maggie, die Pearl sehr dankbar ist, sie aufgenommen zu haben, denkt sich einen eigenen Plan aus. Sie möchte auf alle Fälle die Farm retten. Sie findet heraus, dass sich Pearls Schulden auf 750 Dollar belaufen. Auf einem Fahndungsplakat sieht sie das Bild von Alameda Slim, einem skrupellosen Viehdieb. Dieser ist dafür verantwortlich, dass Maggie ihr altes Zuhause verloren hatte. Und die Summe des auf ihn ausgesetzten Kopfgeldes beläuft sich genau auf 750 Dollar.

Der Plan
Maggie und die anderen Tiere der Farm arbeiten einen Plan aus, wie sie Slim fangen und somit das Geld für die Farm eintreiben können. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Denn nicht nur sie sondern auch Rico, der beste Kopfgeldjäger des Westens ist hinter Alameda Slim her. Daher müssen sie nicht nur den Schurken fangen sondern auch noch schneller sein als Rico. Doch die Strecke ist gefährlich. Aber nichts desto trotz machen sich Maggie, die launige Mrs. Caloway und die witzige Grace auf den Weg. Doch sie müssen einige Abenteuer bestehen, bevor sie an den Schurken herankommen.

Werden die drei es schaffen, Alameda Slim dingfest zu machen und somit die Farm zu retten?

Fazit
Eine überaus witzige, toll animierte Geschichte über das Leben der Farmtiere. Witzige Dialoge, auch der Gesang ist toll. Das Jodeln von Alameda Slim ist wirklich lustig. Der eingebildete Rico ist toll synchronisiert, genauso wie Maggie. Nett zum ansehen, vor allem auch für die Kleinen!

DVD-Specials
Kurzfilm Molkerei-Märchen: Die drei kleinen Schweinchen

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar