Die Legende der Wächter

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • 3D-Animationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Synchronisation
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Verpackung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Die Legende der Wächter,

Inhalt

Die junge Eule Soren liebt es, wenn sein Vater ihm die Geschichten der Wächter von Ga’Hoole erzählt. Er bewundert die Wächter und glaubt an alle Geschichten – obwohl niemand in seinem Umfeld weiß, ob sie wirklich stimmen. Die Wächter von Ga’Hoole sind eine Gruppe von bewaffneten „Kampfeulen“, die gegen die bösen „Reinsten“ gekämpft und gewonnen haben sollen. Soren hat noch einen Bruder, Kludd und eine kleine Schwester, Eglantine. Bei Gleitübungen fallen Soren und Kludd eines Tages aus ihrem Baum. Sie stürzen auf den Boden und werden von den bösen Reinsten entführt.

Diese entführen Eulen, um diese auszubeuten und eine Armee zu gründen. Alle Eulen werden in einem Camp gefangen gehalten und entweder zur Arbeit gezwungen oder für den Kampf trainiert. Soren freundet sich dort mit dem Elfenkauzmädchen Gylfie an. Ihnen gelingt die Flucht und sie machen sich sofort auf den Weg zu den Wächtern von Ga’Hoole, um diese zu informieren, dass die Reinsten versuchen, eine neue Armee zu gründen. Auf dem Weg dorthin treffen sie noch einige andere Tiere, die sich mit auf den Weg zu den Wächtern machen. Dort angekommen werden sie freundlich empfangen – doch wird man ihnen glauben, dass die Reinsten eine Armee gründen und die Wächter angreifen wollen? Zwischenzeitlich lässt der böse gewordene Kludd seine Schwester Eglantine von den Reinsten entführen. Kann Soren seine kleine Schwester retten?

Technische Daten

Der Film ist in 6 Sprachen abspielbar (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Flämisch, Niederländisch). Er wurde in den Warner Home Video Studios aufgenommen und die Spieldauer beträgt 93 Minuten (meiner Meinung nach etwas zu kurz für eine solche tolle Story)

Fazit

Der Film ist extrem süß gemacht. Ich hatte zuerst Bedenken, mir einen Film anzusehen, in dem es nur um Eulen geht. Aber die Geschichte ist absolut schlüssig, glaubwürdig und realistisch erzählt. Weiterhin kann man viel daraus lernen, z. B., dass man nicht mal der eigenen Familie trauen kann, dass man überall Freunde finden kann und dass man eine Sache, von der man überzeugt ist, angehen sollte, auch wenn alle anderen dagegen sind und einem davon abraten.

Die 3D-Effekte sind auch super gemacht. Man hat teilweise das Gefühl, auf einer Eule zu sitzen und mitzufliegen, bzw. von Eulen angegriffen zu werden.

Der Regisseur dieses Films ist – die Geschichte ist verfilmt nach den Büchern von Kathryn Laskys. Im Gegensatz zu den Büchern ist der Film auch realistischer gemacht und nicht so blutig – verwunderlich, wenn man sich ansieht, was alles bei FSK 12 so gezeigt wird.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar