Die Schöne und das Biest

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Zeichnung/Animation
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Ideen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • DVD-Box
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Die Schöne und das Biest

Der eitle Prinz
Ein junger, herzloser und eitler Prinz wohnt in einem Schloss. Er hat alles was er immer haben wollte. Eines Tages klopft eine alte hässliche Bettlerin an seine Türe. Sie bittet ihn um Asyl für die Nacht und möchte dem Prinzen dafür eine Rose schenken. Doch der Prinz weist sie ab. Sie sagt ihm, dass die äußere Erscheinung manchmal täuschen kann, doch der Prinz weist sie abermals ab. Da verwandelt sie sich in eine schöne junge Frau. Der Prinz entschuldigt sich immer wieder und bittet die Frau, herein zu kommen. Doch sie lehnt ab. Sie verwandelt das Schloss, sämtliche Bewohner und macht aus dem Prinzen ein scheußliches Biest. Der Fluch kann nur gebrochen werden, wenn er es schafft, eine Frau ehrlich zu lieben und diese seine Liebe erwidert. Doch muss das vor seinem 21. Geburtstag geschehen. Denn bis dahin würde die Rose, die sie unter ein Glas stellt, verblüht und der Prinz würde für immer ein Biest bleiben. Das einzige was dem Prinzen noch bleibt ist ein verzauberter Spiegel, der ihm die Welt außerhalb des Schlosses zeigt.

Die schöne Belle
Belle, ein schönes junges Mädchen, träumt davon, endlich aus ihrem kleinen Ort heraus zu kommen, weit weg von den engstirnigen Menschen. Sie liest den ganzen Tag in Büchern und möchte die Welt entdecken. Der eitle Gaston ist nicht begeistert von Belles Träumereien. Denn er weiß, was für Frauen gut ist. Sie sollen nicht lesen und nicht reisen. Vor allem Belle nicht, da er beabsichtigt, sie zu seiner Frau zu machen. Doch Belle kann Gaston nicht leiden.

Der Erfinder
Belles Vater Maurice ist ein schrullier, aber bisher glückloser Erfinder. Die Bewohner halten ihn für verrückt, doch Belle liebt ihn abgöttisch. Mit seiner neuesten Erfindung macht er sich auf den Weg zum Markt. Doch er verirrt sich im Wald und wird dort von Wölfen angegriffen. Sein Pferd geht durch und flieht. Maurice rettet sich in ein düsteres Schloss. Dort macht er Bekanntschaft mit verzauberten Gegenständen, die sich sehr um ihn bemühen. Doch während er sich in einem Zimmer am Kamin wärmt, kommt das Biest herein, stürzt sich auf ihn und wirft ihn in den Keller.

Hochzeitsvorbereitungen
Gaston hat alle erdenkliche Vorbereitungen für die Hochzeit mit Belle getroffen. Doch Belle lässt ihn abblitzen. Kurze Zeit später taucht das Pferd ihres Vaters allein auf. Da Belle sich Sorgen macht, geht sie schließlich auf die Suche nach ihrem Vater. Sie kommt an das Schloss und findet dort ihren Vater krank im Kerker vor. Er bittet sie, sofort zu fliehen, bevor das Biest sie entdeckt. Doch zu spät.

Im Schloss
Das Biest spricht Belle an. Sie flieht es an, ihren kranken Vater nach Hause zu lassen, doch das Biest lässt sich nicht erweichen. Da schlägt Belle ihm vor, für immer im Schloss zu bleiben, wenn er dafür ihren Vater frei lässt. Das Biest tritt ins Zimmer und Belle erschrickt vor ihm. Doch nun ist sie an ihr Versprechen gebunden. Ihr Vater wird aus dem Schloss geworfen und Belle ist nun eine Gefangene.

Fazit
Einer der ganz großen Disney-Klassikern. Die Geschichte toll inszeniert, die Zeichnungen/Animationen genial gemacht. Toll auch die Dialoge und die Figuren. Der eitle Fatzke, die schöne Belle und auch der verrückte Erfinder! Auch die kleine Tasse, die Teekanne und die anderen verwandelten Figuren machen richtig Spaß. Für Kinder und Erwachsene. Immer wieder schön anzusehen.

Achtung Disney-Fans:
Disney bringt seine nur frühestens alle sieben Jahre für kurze Zeit auf den Markt. Danach verschwinden sie für mindestens sieben Jahre wieder im Tresor.

DVD-Specials
– Film inkl. der neuen Musik/Szene, Die Geschichte der Meisterwerke von
– Das Making Of von „Die Schöne und das Biest“
– Spiel: Maurices Erfinder-Werkstatt
– Break the Spell Game, Sing mit uns
– Musikvideo mit Celine Dion und Peabo Bryson inkl. Einleitung von Celine Dion
– Musikvideo mit Jump5

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar