Die Sommerfrauen

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gefühle
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Die Sommerfrauen

Andrea Fischer (Übersetzer). Fischer 2012, Taschenbuch, 528 Seiten, € 9,99

Rezension von: Liesa Thurau | Rezensionsdatum:

Der Plan

Alles beginnt mit dem Versprechen von Ellis, Dorie und Julia, die seit ihrer Kindheit die besten Freundinnen sind, den nächsten Urlaub zusammen zu verbringen. Grundverschieden beginnt jede der Frauen den Sommerurlaub mit einem anderen Problem, welches belastet. Da jedoch keiner der anderen den Aufenthalt von einem Monat in einem Ferienhaus direkt am Meer, vermiesen möchte, behält jede ihre privaten Probleme für sich. Schon der attraktive Nachbar Ty bringt sie plötzlich aus dem Konzept, auch die geheimnisvolle Madison, die Dorie kurzerhand mit ins Ferienhaus einläd, gibt ihnen Grund zum Nachdenken. Die gemeinsame Zeit wird zur Herausforderung und nach und nach offenbaren sich die wirklichen Gründe für diesen Urlaub. Die vier Frauen kommen sich nicht nur freundschaftlich näher, sondern sie beginnen wieder sich gegenseitig zu vertrauen. Das merkt auch Madison, die vor ihrem alten Leben auf der Flucht ist und offenbart ihr Geheimnis.

Die Umsetzung

Die überaus praktisch und ordentlich veranlagte Ellis fädelt den ganzen Urlaub ein und reist extra einen Tag eher an, um das Ferienhaus auf Vordermann zu bringen. Von ihren Geldsorgen, die sie aufgrund ihrer Kündigung quälen, erzählt sie zunächst nichts. Im Gegensatz dazu steht die quirlige Dorie, die eigentlich mit ihrem Mann anreisen wollte, der jedoch keine Zeit zu haben schien. Nach und nach fällt den anderen beiden Frauen auf, dass etwas nicht stimmt, doch was ist nicht gleich klar. Als Dritte im Bunde bleibt noch Julia, das Model aus Europa, die ihrem Freund Booker versprochen ist, es aber nicht schafft ihm das Ja-Wort zu geben. In diesem Urlaub wollen sich die drei Frauen eigentlich erholen, doch wie so oft kommt es anders als gedacht. Madison, die plötzlich auftaucht und von Dorie mit im Ferienhaus einquartiert wird, ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Sie fährt ein teures Auto, trägt Handtaschen und Klamotten von Prada und passt zunächst augenscheinlich so gar nicht in das Leben der drei Freundinnen, denn Madison ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor ihrem alten Leben, was sie nun wieder einzuholen droht. Und dann ist da noch Ty, den Ellis gleich am ersten Tag im Ferienhaus kennenlernt. Ty ist hübsch, attraktiv und wahnsinnig sexy, finden Dorie und Julia, Ellis findet ihn arrogant und oberflächlich.

Fazit

Ein wunderbares Buch für den Sommer, welches ich regelrecht verschlungen habe. Interessiere ich mich im Grunde genommen wenig für „Frauen-Literatur“, war ich von diesem Buch von Anfang an gefesselt. Nicht nur die verschiedenen Charaktere sind spannend, auch der Verlauf der Handlung verwundert den Leser. Ein absolut empfehlenswertes Buch.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar