Die Super Ex

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Die Super Ex

Inhalt
Matt lebt in New York und arbeitet dort in einem Architekturbüro. Frauen ansprechen, die er gern kennenlernen möchte ist für ihn nicht einfach. Eines Tages in der U-Bahn als er mal wieder einen Versuch startet, wird der Dame die Handtasche gestohlen, die ihr Matt aber wiederbringen kann. Einige Male treffen sich die beiden danach und irgendwann erzählt Jenny ihm, dass sie die Superheldin G-girl sei. Als Kind kam sie mit einem Meteoriten in Berührung. Entdeckt hatte sie ihn mit ihrem damaligen Freund Bedlam. Heute ist dieser Professor und möchte seine Ex neutralisieren.

Der Bruch zwischen Matt und Jenny
Saunders ist ein wenig vor den Kopf gestossen und geht etwas auf Abstand. Er hat sich zudem auch noch in seine Kollegin im Büro, Hannah verliebt und trennt sich von Jenny. Doch nicht mit Jenny, die aus Rache sein Auto mit Hilfe ihrerer Kräfte in die Umlaufbahn befördert, ein obszönes Wort auf seine Stirn brennt, mit einem Hai nach ihm wirft und ihn während einer Präsentation mal eben komplett von seinen Klamotten befreit. Saunders wird daraufhin arbeitslos. Bedlam hat von all dem Wind bekommen und setzt sich mit diesem in Verbindung um ihn um Hilfe zu bitten, G-girl zu neutralisieren.

Nachdem Matt zuerst abgelehnt hat, stimmt er dann doch zu, da Jenny ihn nicht in Ruhe lässt. Während eines Abendessens zu dem er Jenny eingeladen hat und ein Stück des Meteoriten dabei hat geht etwas schief und als Hannah dann auftaucht haben auf einmal beiden Frauen Superkräfte. Es kommt zum Kampf. Matt kann sie beruhigen und Bedlam gesteht Jenny seine Liebe. Es kommt zum Happy End. Bedlam und Jenny kommen zusammen so wie Matt und Hannah.

FazitHumor und Romantik sind Bestandteile des Films so wie Action. Der Film sorgt für eine gute Unterhaltung aber anspruchsvoll ist er nicht. Oft ist der Humor auch ein wenig zu übertrieben und wirkt schon albern. spielt ihre Rolle brilliant ist sie doch einmal die brave friedliche Jenny und ein anderes mal die exzentrische und rachesüchtige Jenny und nicht zu vergessen die Super-Ex. Der Kontrast zwischen ihr als wilder Furie und der das hilflose Pferd mimt sind zum schreien komisch.

Nicht anders als bei Superman geht Jenny am Tage einem normalen Beruf nach und mimt die Bibliothekarin, während sie nachts als G-girl unterwegs ist. Das gewisse knistern können Uma Thurman und Luke Wilson als Jenny und Matt nicht so gut rüberbringen, was den romantischen Szenen nicht gerade gut tut und diese nicht die Wirkung erzielen, wie es sein sollte.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar