Dragon’s Oath

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Dragon’s Oath – P.C. Cast / 

Inhalt

Dragon – der bekannte Schwertmeister und Lehrer, der in den neun Büchern der -Reihe vorkommt. Wie ist er eigentlich zum Vampir geworden und wie war sein früheres Leben?

Dragon hatte es noch nie einfach, auch nicht als Junge. Mit 17 verbannt ihn sein Vater. Er wird von einem Vampir des House of Night markiert und geht mit ihm von seiner Heimat England nach Amerika. Dort ist er erfolgreich im Schwertkampf und wird von allen geliebt – sehr zum Missfallen von Anastasia, die mit ihren 22 Jahren die jüngste Lehrerin am House of Night ist.

Anastasia kennt Dragon nicht persönlich. Sie hat jedoch einige Schülerinnen und Schüler, die sie nach einem Liebeszauber gefragt haben, um Dragon zu verhexen. Anastasia ist darüber sehr besorgt und beschließt deshalb, ein Ritual durchzuführen, das den verliebten Schülern den wahren Dragon zeigen soll – ohne rosaroten Brille, die sie alle zu tragen scheinen.

Doch das Ritual läuft schief. Ihr erscheint komischerweise Dragon, jedoch nicht mehr als naiver, arroganter Jungvampir, sondern als ausgewachsener Vampir, der sehr weise und klug ist. Und dann steht da auf einmal Dragon als Jungvampir vor ihr. Die beiden verlieben sich ineinander.

Doch wie soll ihre Liebe nur eine Zukunft haben? Zwischen Schüler und Lehrer darf es keine Beziehung geben. Und das ist nicht das einzige Problem. In der damaligen Zeit hatten die meisten Menschen noch Angst vor Vampiren.

Besonders ein bösartiger Sheriff hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Vampire auszulöschen. Und er kämpft nicht alleine – unterstützt wird er von Kalona, dem bösartigen Monster – halb Mensch und halb Rabe… 

Fazit

Dragon’s Oath ist die erste ausgekoppelte Geschichte der House of Night Serie. Das Buch ist spannend geschrieben und besonders interessant finde ich, dass die damalige Zeit sehr gut beschrieben wird – so fahren sie z. B. in einer Pferdekutsche anstatt mit dem Auto.

Für richtige House of Night Fans ein Muss. Endlich lernt man mehr über die Hintergründe der ganzen Geschichte und man lernt viel über die Lehrer des House of Night, über die man sonst nicht viel in den House of Night Romanen erfährt – zumindest immer nur kleine Teile und man weiß, dass sie irgendwelche Probleme haben, aber wieso das alles so ist, erfährt man erst in den Auskopplungen.

Es wird auch nicht nur die Zeit vor einigen Jahrhunderten beschrieben, sondern auch Teile, die erst vor Kurzem in der House of Night Reihe passiert sind, wie z. B. den Tod von Anastasia und Dragon’s Trauer darüber. Das Buch ist wirklich lesenswert und nur zum empfehlen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar