Eberhard Bowry: American Football

Autorenwertung
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

American Football

H J Brümmendorf (Illustrator). Weinmann Verlag 2016, Taschenbuch, 231 Seiten, € 16,80

Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Eberhard Bowry / Wolfram Knitter / Marcus Rosenstein: American Football …vom Kick-Off zum Touchdown

Das Buch ist im Jahre 2002 im Verlag Berlin erschienen. Die Dicke beträgt 231 Seiten.

Die Inhaltsangabe

Der American Football ist eine Ballsportart, die als urtypisch für die USA angesehen wird. Dementsprechend stellt das Buch natürlich auch die Geschichte und Entwicklung des Sports in Amerika, aber auch bei uns in Europa und Deutschland vor. Selbstverständlich kommen auch die Spielregeln, Ausrüstung, die Mannschaftszusammensetzung von Offense und Defense, Spielregeln, Spielzüge und anderes hinzu.

Über Verlag und Autoren

Der Weinmann-Verlag ist ein Fachverlag, der sich auf Sportthemen konzentriert hat. Der Kampfsport kommt hier genauso vor wie der Wintersport, Waffensport, Judo oder Wassersport. Daten über den Firmengründer oder die Geschichte des Unternehmens sind dem Internetauftritt nicht zu entnehmen. Daten über Bowry, Knitter und Rosenstein sind weder im Internet noch im Buch zu finden. Ihr persönlicher Zugang zum American Football sind also nicht so ganz klar.

Die Buchbesprechung

Warum sollte ich mir ein solches Buch denn anschauen, geschweige denn lesen? So könnte ein unbeteiligter, weil nichtsportlicher Leser nun fragen. Die Antwort darauf kann sehr einfach sein. Schaut man sich amerikanische Filme an, ist der Sport dort oft ein entscheidender Teil der Handlung. American Football kommt dementsprechend oft in Filmen vor. Wer verstehen möchte, worum es in dem Film geht, sollte sich also schon schlau darüber machen, was er in der Handlung = Film zu sehen bekommt.

Das Buch enthält mehrere Fotos, die bestimmte Gesichtspunkte (wie etwa die Ausrüstung) illustrieren. Sie sind leider alle in schwarzweiß. Mehrere Zeichnungen und Skizzen, die Mannschaftsaufstellungen und Spielzüge vorstellen sollen, kommen hinzu.

Den Autoren gelingt es, dem Leser eine unbekannte Sportart leicht verständlich und anschaulich vorzustellen. Doch halt. Eine kleine Einschränkung gibt es hier. Ein paar Grundkenntnisse der englischen Sprache sollte der Leser schon mitbringen. Sie sind erforderlich, um die englischsprachigen Fachausdrücke zu verstehen, die in dem Buch immer wieder vorkommen. Die Ausführungen sind sehr ausführlich und umfangreich; wer als Leser einen Zugang zu dem Sport hat, wird hier alle gewünschten Zusatzinformationen erhalten.

Das Buch vermittelt Grundlagenwissen. Was die tagesaktuellen Daten anbelangt, sind diese mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. In den zehn Jahren seit dem Erscheinen des Buches hat sich doch einiges geändert; ein Blick ins Internet kann da schon leichte rund besser Ansprechpartner und Vereine benennen.

An wen wendet sich das Buch? Natürlich erst einmal an aktive Spieler und Fans. Es kann aber auch beispielsweise von Journalisten genutzt werden, die qualifiziert über die Sportart berichten möchten.

Ein Fazit

Ein Fazit ist hier schnell gezogen. Das Buch bietet eine brauchbare Einführung in den Sport „American Football“.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar