Eine wüste Bescherung

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Schauspieler
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Eine wüste Bescherung

Jonathan Taylor Thomas (Hauptdarsteller). Walt Disney 2007, DVD, € 42,00

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Eine Wüste Bescherung

Inhalt
Jake ist ein Sonnyboy und Mädchenschwarm. Er studiert in Kalifornien – weit weg von seinem Vater und seiner Stiefmutter. Dort macht er sich ein schönes Leben! Er hat einen Freund, der ihm seine Hausarbeiten macht und der ihm die Lösungen für seine Klausuren besorgt. Auch seine Freunde versorgt er mit Lösungen. Er erlaubt sich gerne Scherze mit seinen Freunden. Mit seiner Freundin Allie ist er schon seit der Highschool zusammen.

Die Feiertage
Weihnachten steht bevor und sein Vater bittet ihn, die Feiertage bei seiner Familie zu verbringen. Doch Jake lehnt ab, da er angeblich so viel zu lernen hat. Und, was sein Vater nicht weiß, hat er das Ticket nach New York eingetauscht in zwei Tickets nach Cabo, St. Luca. Denn Jake kann seine Stiefmutter nicht leiden. Besser gesagt, er kennt sie nicht besonders. Aber da sein Vater diese Frau schon ein Jahr nach dem Tod seiner Mutter geheiratet hat, ist er nicht gut auf seine Familie zu sprechen. Doch Allie, die er nach St. Lukas mitnehmen will, hat andere Pläne. Denn sie möchte ganz traditionell die Feiertage bei ihrer Familie verbringen.

Die Freunde
Jakes Freunde sind sauer. Er hatte ihnen falsche Ausweise besorgt, doch damit kamen sie nicht in einen Club herein. Jake bietet als Wiedergutmachung an, ihnen die Lösungen für eine Klausur zu besorgen. Auch für Allie sollte er sich was einfallen lassen. Die ist nämlich wütend, weil er nicht mit ihr nach New York fahren will.

Der Anruf
Sein Vater ruft ihn an um ihn zur Rede zu stellen, wieso sein Ticket in eines nach St. Luca umgebucht worden ist. Erst versucht Jake sich herauszureden. Doch dann gibt er es zu. Sein Vater wünscht sich so sehr, dass Jake an Weihnachten nach Hause kommt, dass er ihm einen Deal anbietet. Wenn Jake am Weihnachtsabend um sechs Uhr beim Essen am Tisch sitzt, schenkt er ihm seinen Porsche 1957 den sie gemeinsam restauriert haben. Sofort ist Jake Feuer und Flamme.

Der Sinneswandel
Jake erzählt Allie, dass er die Tickets von St. Luca in zwei Tickets nach New York umgetauscht hat. Als sie ihn nach dem Sinneswandel fragt, erzählt er ihr, dass ihr sentimentales Gerede über Weihnachten und die Familie ihn umgestimmt hätte. Allie ist selig und geht packen. Jake hilft inzwischen seinen Freunden bei der Prüfung. Doch das geht schief.

Die Wüste
Allie wartet am nächsten Tag vergeblich auf Jake, der sie abholen wollte. Denn Jake liegt, als Weihnachtsmann verkleidet und ohne Geld in der Wüste. Seine Freunde haben ihn kostümiert, den Hut und den Bart angeklebt und ihn ohne Geld in der Wüste ausgesetzt. Allie ist traurig, dass Jake sie versetzt hat. Daher nimmt sie das Angebot von Eddie, Jakes größtem Feind, an, sie nach New York mitzunehmen.

Der Wettlauf gegen die Zeit
Jake macht sich also auf, aus der Wüste nach New York zu kommen, damit er den Porsche bekommt. Und das ist gar nicht so einfach, denn die Umstände sind leider gegen ihn.

Was wird aus ihm und Allie? Vor allem, wenn sie den wahren Grund erfährt, wieso Jake nach New York wollte! Und wird er rechtzeitig zu Weihnachten am Tisch sitzen?

Fazit
Dieser Film macht super viel Spaß – nicht nur zu Weihnachten. Die Story ist gut und rasant, die Wendungen sind super und (aus „Hör mal wer da hämmert“) macht seine Sache wirklich gut. Keine tiefgründige Geschichte, aber eine nette Unterhaltung für einen DVD-Abend.

DVD

Jake – Jonathan Taylor Thomas
Allie –
Eddie – Adam LaVorgna

Regie:
Home Entertainment

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar