Einstürzende Neubauten – Ende Neu Remixes

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Songtexte
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Melodie
    ein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne

Ende Neu Remixes

Einstürzende Neubauten. Our Choice (Rough Trade) 1997, Audio CD, € 17,00

Rezension von: Zaiman | Rezensionsdatum:

– Ende Neu Remixes

  1. Ende Neu (Special Gomez Mix)
  2. Installation No. 1 (Barry Adamson Mix)
  3. Nnnaaammm (Panasonic Remix)
  4. Stella Maris (Soulwax Remix)
  5. The Garden (The White Chair Remix)
  6. Nnnaaammm (The Dark Welcome Mix)
  7. Ende Neu (Panacea Mix)
  8. Was Ist Ist (Kreidler Mix)
  9. Nnnaaammm (Xing Mix)
  10. Die Explosion Im Festspielhaus (Techno Animal Remix)

Ende Neu, die Remixe

1996 war das große Jahr der großen Wende für die Einstürzende Neubauten, so verließ im Streit der Schlagwerker der Band F.M. Einheit (genannt Mufti) die Gruppe, und die Neubauten waren auf ein Trio zussamengeschrumpft. So wusste man lange Zeit überhaupt nicht wie es mit der Zukunft der Gruppe weitergehen sollte, da man aber schon das neue Album Ende Neu zur Hälfte eingespielt hatte und von der Plattenfirma das notwendige Budget zur Verfügung gestellt bekam, beschlossen die drei verbliebenden Mitglieder Blixa Bargeld, Alexander Hacke und Andrew Unruh erst einmal alleine weiterzumachen. Ein paar Jahre später schließlich stoßen Rudolf Moser und Jochen Arbeit zur Band.

War schon das reguläre Album Ende Neu ein waghalsiger Schritt der Band, sich von den frühen Lärmorgien nun vollends zu entfernen und sich lieber der leichten Muse hinzugeben. So sind eigentlich alle Stücke auf Ende Neu konsumierbar und nicht mehr so sperrig, fast schon möchte man sagen, die Neubauten sind milde geworden. Ich kann auch nicht leugnen, dass mir persönlich von allen Neubauten-Alben Ende Neu am wenigsten gefälllt, irgendetwas fehlt einfach auf dem Album, dieses Besondere, was die Band eigentlich immer ausgemacht hat.

Die Neubauten schreckten damals auch nicht vor unkonventionellen Ideen zurück und veröffentlichten mit Ende Neu Remixes, ihr erstes und zum Glück auch einziges Remixalbum überhaupt. Woran diese Veröffentlichung besonders krankt, ist die uninspirierte Umsetzung der Idde, war das Originalmaterial schon nicht unbedingt großartig (von Stella Maris einmal abgesehen), so dümpeln hier die meisten Remixe einfach nur langweilig vor sich hin und funktionieren im Grunde nach dem einfachen Schema F. Etwas neues könnnen diese halbherzigen Remixe den Stücken wahrlich nicht entlocken.

Wenn man schon eine Art Schwesternalbum zu Ende Neu aufnimmt, dann hätte ich mir es lieber gewünscht, die Stücke in einer alternativen Fassung oder bisher unveröffentlichte Tracks. Aber in dieser Form ist das Album vor allem eines, nämlich langweilig.

Fazit

Ende Neu Remixes kann als gescheitertes Experiment bezeichnet werden, einmal Neubauten-Stücke in betont tanzbarer Manier durch den Fleischwolf durchzujagen. Das Ergebnis ist leider sehr ernüchternd, wenn man den typischen Neubauten kennen und lieben gelernt hat, wirken diese Tracks nur noch wie Fremdkörper, daher ist diese Empfehlung nicht unbedingt zu empfehlen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar