Eizabethtown

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Elizabethtown

Orlando Bloom (Hauptdarsteller). Paramount (Universal Pictures) 2006, DVD, € 2,31

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Elizabethtown

Inhalt
Drew Baylor ist Industriedesigner und entwirft gerade einen neuen Schuh. Der ist aber leider nicht verkäuflich und sein Arbeitgeber erleidet einen Verlust von 972 Millionen Dollar.
Drew wird entlassen. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, verlässt ihn daraufhin auch noch seine Freundin. Er ist völlig verzweifelt und will sich das Leben nehmen. Kurz bevor er sein Vorhaben in die Tat umsetzen will, ruft ihn  seine Schwester an, die ihm berichtet, dass sein Vater tot ist. Seine Mutter möchte ihn bei sich haben und nach Elizabethtown kommen. Er soll ihr bei der Überführung der Leiche helfen und sich auch um die Bestattung kümmern.

Drew und Claire
Auf dem Flug trifft er auf Claire, eine der Flugbegleiterinnen. Sein Vater war ein Held in Elizabethtown und so möchten die Bewohner des Ortes auch, dass sein Vater im Ort bestattet werden soll. Drew widerrum denkt an eine Feuerbestattung. Während der ganzen Vorbereitungen merkt er, wie wenig er seinen Vater gekannt hat. Er versucht alle Personen, welche er für wichtig hält, bei der Bestattung dabei zu sein, zu erreichen und alle sind verhindert. Völlig frustiert meldet er sich dann bei Claire, die ihm als sie sich verabschiedeten ihre Telefonnummer gegeben hatte. Das Telefonat dauert die ganze Nacht und am Morgen treffen sie sich dann um sich gemeinsam den Sonnenaufgang anzuschauen.

Claires, dessen Freund mit Abwesenheit glänzt und Drew verbringen eine Nacht zusammen. Doch eine Beziehung kommt für beide nicht in Frage. Nach Abschluss der Trauerfeier gibt Claire ihm einen Atlas, den sie eigens für ihn angefertigt hat. Er enthält eine Reiseroute und eine CD mit Musik und Begleitkommentaren. Es soll ein Road Trip für Drew sein auf dem er sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen soll. Mit der Asche seines Vaters, die er dabei hat,  tritt Drew die Reise an und langsam kommen viele Momente aus seiner Vergangenheit wieder. Auf dem Weg verstreut er immer wieder etwas von der Asche seines Vaters. Am Ende der Reise wartet ein Bauernhof auf ihn und Claire. Sie schliessen sich in die Arme und küssen sich.

Fazit
Der Film ist ein modernes Märchen mit sehr viel Gefühl und Herz. Auch die Handlung gibt es nicht in ähnlicher Art und Weise und stellt etwas neues dar. Untermalt ist der Film mit sehr gut gewählter Musik. Der Film trägt eine Handlung in sich, dient nicht rein zur Unterhaltung sondern möchte etwas vermitteln. Der Film bietet viel Abwechslung und ist die ganze Zeit über sehr interessant. Mal romantisch, mal humoristisch, mal ernst.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar