Enter The Wu-Tang (36 Chambers)

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lyrics
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Melodie
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Enter The   (36 Chambers) von

Tracks:

  • 01. Bring Da Ruckus
  • 02. Sword
  • 03. Shame On A Nigga
  • 04. Clan In Da Front
  • 05. Wu-Tang: 7th Chamber
  • 06. Da Mystery Of Chessboxin‘
  • 07. Ain’t Nuthing Ta F‘ Wit
  • 08. Method Man
  • 09. Protect Ya Neck
  • 10. Wu-Tang: 7th Chamber – Part II

Wu-Tang Clan:

Der Clan bestand aus 9 Mitgliedern, daraus wurden aber inzwischen 8, da das wichtige Mitglied ODB verstorben ist. Den Kern des Clans bilden jetzt die Rapper , , , Ghostface Killah, U-God, , Method Man und der Produzent und Rapper RZA. Um diese sich aber eine Vielzahl weiterer Künstler gruppiert. ist zwar Mitglied der Gruppe, aber wird nicht als dieses aufgeführt. Den Namen der Crew nahmen sie aus dem Film Shaolin und Wu-Tang. Zahlreiche Freunde des Kerns haben unzählige Gastauftritte und gemeinsame Alben mit dem Clan, wobei die Zusammenarbeit zwischen Redman & Method Man am bekanntesten ist. Die Crew wurde 1992 von den Mitgliedern RZA, ODB und gegründet und erlangte die Aufmerksamkeit von Biz Markie , welcher ihnen aber keinen Vertrag verschaffte und so versuchten Sie durch Soloalben die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam zu machen, was fehlschlug. Schließlich bildeten Sie mit den weiteren Mitgliedern ihren eigenen Geschäftsplan und veröffentlichten 1993 ihr Debutalbum. Auch als Solokünstler veröffentlichten alle Mitglieder mehrere Alben. In den Lyrics der Gruppe taucht  oft das Wort Shaolin für Staten Island, ihre Heimat auf.

Enter The Wu-Tang (36 Chambers):

Als das Album erschien schlug es wie eine Bombe ein, den Sound den es wiedergab war neu für die Hörer. Für viele war es die Revolution des Hip Hop und der Grundstein für die Entstehung der Solokarrieren der Mitglieder. Das Album wurde von RZA produziert, klingt aber aufgrund des schlechten Equipments das sie hatten, sehr roh. Die zahlreichen Samples, die auf dem Album zu hören sind, stammen aus diversen Martial-Art Filmen und aus der Soulmusik. Die Lyrics des Albums handeln von Shaolin-Kampfkunst, Marihuana, Straßenkämpfen und auch ihre Heimat Staten Island wird oft erwähnt. Insgesamt wirkt das Album wie eine Mischung aus Auschnitten eines Kampsportfilmes mit klassischem Raps vermischt, doch gerade deshalb wird die CD nie langweilig.

Fazit:

Mit dem Wu-Tang Clan und ihrem Debutalbum enstand eine neue Hip-Hop Kultur, die eine völlig neue Richtung einschlug. Der Sound des Albums klingt zwar unausgereift im Gegensatz zu späteren Stücken des Clans, doch ist genau diese Unreife, was dieses Album so besonders macht. Meine Favouriten sind Bring Da Ruckus, Shame On A Nigga und Clan In Da Front. Dieses Stück Hip-Hop Geschichte sollte sich jeder, der Hip hop mag, anhören.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar